33. Schwei­zer So­lar­preis ver­lie­hen

Am 13. Februar wurde in Genf der Schweizer Solarpreis verliehen. Neben vielen PlusEnergie-Ein- und -Mehrfamilienhäusern wurde auch die denkmalgeschützte Marienkirche in Mollis GL ausgezeichnet. Professor Peter Schürch erhielt den Preis in der Kategorie «Persönlichkeiten».

Publikationsdatum
13-02-2024

51 Bewerbungen gingen für den Solarpreis ein, neun Bauten, Persönlichkeiten und Institutionen erhielten einen Preis, weitere 17 ein Diplom. Dass die Chancen für eine Auszeichnung doch recht gut stehen, liegt am Konzept des zum 33. Mal verliehenen Preises: Sie umfasst neben dem Schweizer Solarpreis auch den Norman Foster Solar Award, den PlusEnergieBau-Solarpreis und den Sondersolarpreis des Hauseigentümerverbands HEV.

Aus der Vielzahl an sanierten und neu gebauten Ein- und Mehrfamilienhäusern stechen einige Projekte heraus, so etwa hinsichtlich Quantität die grösste PV-Dachanlage der Schweiz auf einer ehemaligen Zigarettenfabrik in Onnens VD. Die Sanierung der Marienkirche in Mollis GL (1963–65, Architektur: Hans Morant) hingegen zeigt, dass solares Nachrüsten auch bei architektonisch anspruchsvollen und sogar denkmalgeschützten Solitären gelingen kann.

Gewürdigt wurden neben Bauten auch Institutionen und Persönlichkeiten. Ein Preis ging an Prof. Peter Schürch, einen Pionier des solaren Bauens in der Schweiz. Sein Büro, Halle 58 Architekten aus Bern, räumte dann mit dem Plusenergie-Mehrfamilienhaus Stöckli in Muri auch gleich noch einen Norman Foster Solar Award ab.

→ Alle Preisträger finden Sie in der Publikation zum 33. Schweizer Solarpreis

33. SCHWEIZER SOLARPREIS

 

Persönlichkeiten

Prof. Peter Schürch, 1. Präsident der NF PEB-Jury, Bern (Preis)

 

Institutionen

Energiegenossenschaft, Interlaken/BE (Preis)

Novaziun: Solarstrom für Klein-Geräte, Schluein/GR (Diplom)

 

Norman Foster Solar Award

351% PlusEnergie-MFH Stöckli, Muri/BE (Preis)

149% PEB-Marienkirche, Mollis/GL (Preis)

129% BEP-MFH Maison Climat, Biel/BE (Diplom)

 

PlusEnergieBau®-Solarpreis

142% PlusEnergie-MFH, Münsingen/BE (Preis)

373% BEP-MFH Cottage, Courgevaux/FR (Preis)

147 % PEB-EFH Gantenbein, Appenzell/AI (Preis)

 

HEV Schweiz-Sondersolarpreis

321% BEP Immeuble, Neuenburg/NE

 

PlusEnergieBau-Diplom

237% PEB Doppel-Einfamilienhaus, Meikirch/BE

218% PlusEnergie-EFH Zurlo, Neunkirch/SH

214% PlusEnergie-EFH, Ettenhausen/TG

187% BatimentEnergiePositive, Cortaillod/NE

149% PlusEnergie-EFH Baumann, Altendorf/SZ

127% PlusEnergie-EFH Talacherstrasse, Baar/ZG

118% PEB-EFH mit Vogelzucht, Würenlos/AG

109% PEB-MFH-Oester, Berikon/AG

 

Gebäude – Schweizer Solarpreise

101% municipal BEP-Reno, Rochefort/NE (Preis)

97% Solare Garderoben Schorenmatt, Basel (Preis)

71% Solares Schulhaus, Meggen/LU (Preis)

68% Solares Weingut, Jenins/GR (Diplom)

67% Büro- und Gewerbegebäude, Wängi/TG (Diplom)

57% Solare MFH-Sanierung Güntert, Zürich (Diplom)

49% Solare MFH Griesernweg, Zürich (Diplom)

PEB-Leichtbau Soleol, Onnens/VD (Diplom)

 

Energieanlagen – Schweizer Solarpreise

Solarstrom des Pumpspeicherkraftwerk Linth-Limmern, Linthal/GL (Diplom)

Aktuell läuft die Anmeldung zum Solarpreis 2024. Interessierte können sich hier bewerben.

 

Weitere Informationen: solaragentur.ch