Rundgang im Andreasturm Zürich

Judit Solt Fachjournalistin BR, Chefredaktorin TEC21

Ende August lud das Bauingenieurbüro WaltGalmarini zur Besichtigung der Andreasturm-Baustelle in Zürich Oerlikon. Projektbeteiligte berichteten aus Sicht der Bauingenieure, der Architekten Gigon/Guyer und des Totalunternehmers Implenia über die besonderen Herausforderungen, die der Bau des Hochhauses auf engstem Raum und in unmittelbarer Nähe zu Bahngleisen mit sich bringt. Noch ist der Rohbau im Gang, in einem Jahr sollen die Mieter einziehen. Ein fotografischer Rundgang mit Judit Solt.

Zahlen und Fakten

Jurierung Studienauftrag: 2013
Planung: 2013–2016
Realisierung: 2016–2018
Grundausbau bis Ende Mai 2018
Mieterausbau bis Ende August 2018
Bauherrschaft: SBB AB, Immobilien Development Anlageobjekte Ost
Totalunternehmer: Implenia AG, Zürich
Planerteam (bis TU-Submission): Generalplaner Gigon/Guyer Ghisleni Andreasturm AG, Zürich
Architektur: Annette Gigon / Mike Guyer, Dipl. Arch. ETH BSA SIA AG, Zürich
Tragkonstruktion: WaltGalmarini AG, Zürich
HLKSE/MSRL: Amstein + Walthert AG, Zürich
Brandschutz: Makiol + Wiederkehr, Dipl. Holzbau-Ing. HTL SISH, Beinwil am See
Ankermieter 1.–12. OG: Amstein + Walthert AG, Zürich

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv