Freigespielt

Spannungsreiche Raumskulptur

Nachdem sie 2007 den Wettbewerb gewonnen hatten, entwickelten die Architekten Kuhlbrodt & Peters und Beat Aeberhard die Primarschulanlage in La Neuveville zu einem überzeugenden Ensemble, das sensibel ­ auf Topografie und Stadtstruktur reagiert. Im Innern beeindruckt das Gebäude mit seiner räumlichen Komplexität.

Tina Cieslik Architektur/Innenarchitektur, Redaktorin TEC21

Susanne Frank Architektur, Redaktorin TEC21

Bauherrschaft
Gemeinde La Neuveville
Architektur
Kuhlbrodt Peters Architekten
Beat Aeberhard, Basel
Bauleitung
Ortech, Neuenburg
Tragkonstruktion
Synaxis AG Zürich
Elektroplanung
Betelec SA
HLS-Planung
Toedtli Energie, Marin-Epagnier
Bauphysik/Akustik
A21, Neuenburg
Landschaftsplanung
Hoffmann + Müller Landschaftsarchitektur, Zürich
Artikel kaufen

Mit dem Kauf dieses Artikels erwerben Sie sich unbeschränkten Zugang zum kompletten Text und allfälligen Dokumenten.

Diesen Artikel direkt kaufen
Online Abo Kaufen
Studium / Recherche 1 Monat
6 Monate
1 Jahr

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv