Wohn­raum Turm – In­ter­view #5: Fre­dy Ha­sen­mai­le

Fredy Hasenmaille ist Experte für Immobilienanalysen bei der Credit Suisse. In diesem Interview beantwortet er unsere Fragen zur Entwicklung des Schweizer Immobilienmarktes und nennt einige Erklärungen für den Erfolg des Hochhausbaus.

Publikationsdatum
22-07-2020

Video in Deutsch / 4’55 min

Die Credit Suisse investiert regelmässig in Immobilien in der ganzen Schweiz. Kürzlich verwirklichte sie das Grossprojekt Vulcano, vertical living, einen Wohn- und Geschäftskomplex in Zürich. Die von Dominique Perrault Architecture entworfene Anlage, bestehend aus drei grossen Wohntürmen, die über ein niedrigeres Geschäftsgebäude verbunden sind, wurde 2018 fertiggestellt. Sie verläuft entlang der Bahngleise beim Bahnhof Altstetten. Die Gestaltung und die ideale Lage tragen zu ihrer Attraktivität bei: Für alle Wohnungen, Geschäftsräume und Büros wurden vor der Fertigstellung Mieter gefunden. Fredy Hasenmaile erklärt in diesem Interview die Gründe für den Erfolg und antwortet auf die Frage nach der Entwicklung des Immobilienmarkts in der Schweiz.

Fredy Hasenmaile ist Managing Director bei der Credit Suisse. Ihm obliegt die Leitung der Researchbereiche Immobilien Schweiz und Immobilien Global. Seit 2006 ist er zudem für die Immobilienpublikationen der Credit Suisse verantwortlich.

Alle Artikel des Dossiers «Vertikales Wohnen»

 

Wohnraum Turm – Renaissance einer Form der Verdichtung,  Tania Perret

 

Hochhauswohnen im Wandel der Zeit, Eveline Althaus

 

Video 01 – Antoine Hahne, architeckt, Pont12, Lausanne

 

Video 02 – Paolo Poggiati, Landschaftsarchitekt, Bellinzona

 

Video 03 Maria Lezzi, Direktorin des Bundesamts für Raumentwicklung (ARE)

 

Turm und Wolkenkratzer. Eine kurze Geschichte des Hochhauses, Matteo Moscatelli

 

Video 4 - Heinrich Degelo , architekt, Basel

 

Video 5 Fredy Hasenmaile, Managing Director bei der Credit Suisse

 

Video 6 – Etienne Räss, Bauingenieur und Stadtplaner, Leiter von La Fabrique de Malley