Tech­nik, Li­te­ra­tur und Zu­sam­men­ar­beit

Die neue Fussgänger- und Fahrradbrücke über den Rhein zwischen Buchs SG und Vaduz FL eröffnete im Juni 2019. In der nun vorliegenden Publikation blicken die verschiedenen Beteiligten zurück auf den Bau der eleganten Stahlkonstruktion.

 

 

 

Publikationsdatum
09-08-2022

Die Brücke ist als schlanker Durchlaufträger mit zwei Flusspfeilern konzipiert. Ihre Gestaltung ist das Resultat eines Projektwettbewerbs aus dem Jahr 2016. Die zumeist kurzen Texte erlauben einen Blick auf die politischen Überlegungen und auf die rechtliche Situation – zentrale Themen bei einer grenzüberschreitenden Brücke.

Insgesamt liegt der Schwerpunkt jedoch auf den technischen Aspekten. So kommen Tragwerksplaner ebenso zu Wort wie Bauleitung, Baumeister und Stahlbauer. Alle lassen die Leserinnen und Leser teilhaben an ihren Erfahrungen und den besonderen Herausforderungen ihres Spezialgebiets – von der Formfindung über den Umgang mit einer Baustelle im hochwassergefährdeten Flussbett bis zum Einheben der Stahlteile. Der Bauprozess wird begleitet von einer Art fotografischen Tagebuchs, zahlreichen Plänen und technischen Daten.

Berichten so vielen Menschen über ein Bauwerk, bleiben Doppelungen in den Texten nicht aus. Geht man über die vielen Danksagungen hinweg, bleibt ein interessanter Einblick in die Entstehung der Langsamverkehrsbrücke Buchs–Vaduz. Zudem macht die Publikation auf jeden Fall Lust, bei der nächsten Velotour einen Besuch der Brücke einzuplanen.

Ein Video zur Brücke gibt es hier.

Stadt Buchs (Hg.), Gemeinde Vaduz (Hg.): Die Langsamverkehrsbrücke Buchs–Vaduz. Scheidegger & Spiess, Zürich 2021, 92 Seiten, 21 × 23 cm, gebunden, Softcover, ISBN 978-3-03942-062-9, Fr. 35.–

 

Buch bestellen unter order [at] staempfli.com. Für Porto und Verpackung werden Fr. 8.50 in Rechnung gestellt.

 

 

Tags

Verwandte Beiträge