SZS: Wech­sel in der Ge­schäfts­lei­tung

Seit 2015 leitet Patric Fischli-Boson die Geschäftsstelle des Stahlbau Zentrum Schweiz SZS in Zürich. Per Anfang Juni übergab er die Geschäftsleitung an Myriam Spinnler. Damit eine geordnete Übergabe erfolgen kann, werden sie die Geschäfte bis Ende Jahr 2019 in einer Co-Leitung ausüben.

Publikationsdatum
18-11-2019

Myriam Spinnler, MSc Bauing. ETH/SIA, arbeitet seit drei Jahren beim SZS als Projektverantwortliche im Bereich Technik. Patric Fischli-Boson wird im Mandat das SZS bei ausgewählten Projekten weiterhin unterstützen und dem Stahl als Botschafter erhalten bleiben. Er wird sich seinem Ingenieurbüro Büeler Fischli Bauingenieure und dem Lehrauftrag an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW widmen und das Gelernte in Planung und Lehre umsetzen. Tragwerksentwurf in Stahl-Hybrid wird auch hier sein ständiger Begleiter sein.

Myriam Spinnler, die schon seit drei Jahren für das Stahlbau Zentrum Schweiz SZS tätig ist, kennen einige bereits. Allen anderen sei sie hier kurz vorgestellt.
Nach dem Studium der Bauingenieurwissenschaften, das sie 2011 an der ETH Zürich abgeschlossen hat, arbeitete sie in der Planung im Bereich des konstruktiven Ingenieurbaus. Bei einem Abstecher in den Messebau durfte sie spannende Projekte temporären Charakters leiten. Die Projektleitung und Begleitung der Ausführung eines grossen Stahl-Beton-Verbundbaus war ihre letzte baupraktische Grossaufgabe, bevor sie im November 2016 zum Stahlbau Zentrum Schweiz wechselte.

Hier leitete Myriam Spinnler während der letzten drei Jahre die technischen Projekte, konnte viele interessante und kompetente Persönlichkeiten kennenlernen und in ein dynamisches kleines Team hineinwachsen.

«Ich freue mich nun auf meine neuen Aufgaben als Geschäftsleiterin des SZS», so Myriam Spinnler. «Patric Fischli-Boson und ich arbeiten gut zusammen, und es ist wohl die optimale Lösung, dass er uns bis Ende 2019 als Co-Geschäftsleiter erhalten bleibt. Diese Übergangsfrist garantiert einen fliessenden Übergang der Geschäftsleitung. Ich möchte nahtlos mit den vielen Projekten weitermachen, die zurzeit von der Geschäftsstelle bearbeitet werden. Besonders einsetzen werde ich mich für die Themen Zirkuläres Bauen, Digitalisierung und OpenBIM sowie für Nachhaltigkeit und für die hybride Stahlbauweise.»

Verwandte Beiträge