... für Gleich­be­rech­ti­gungs­pro­jekt

Eine Baustelle wird zweckmässig durch ein Staubschutznetz abgehängt. Doch dieses Netz kann mehr als nur schützen: Es kann eine wichtige Botschaft transportieren, es kann eine Baustelle zum Kunstwerk machen.

Publikationsdatum
09-02-2021

Wie lang wird Gleichberechtigung noch eine ewige Baustelle sein? Die Künstlerin Katharina Cibulka und ihr Team sticken mit pinkem Tüll in traditionellem Kreuzstich feministische Slogans auf Staubschutznetze. Zentrales Anliegen ist, grossflächig Aufmerksamkeit für ein Zusammenleben auf Augenhöhe zu schaffen.

In enger Abstimmung mit den Bauträger/-innen realisiert Cibulka Kunst im öffentlichen Raum, die auch in den sozialen Medien beeindruckende Breitenwirkung entfaltet.

Möglichkeiten der Zusammenarbeit

Gesucht werden Bauträger/-innen/Architekt/-innen in ganz Europa, die ihr Gerüst für die Montage von bestickten Staubschutznetzen zur Verfügung stellen.

 

Variante 1: Kreation eines eigenen Slogans, abgestimmt auf die konkrete Baustelle, mit öffentlicher Förderung (z.B. Kunst im öffentlichen Raum) oder individuellem Kostenvoranschlag.

 

Variante 2: Montage eines bereits bestehenden Netzes mit geringem Kostenaufwand für Renovierung und Hängung.

 

Wer mitmachen will, kann direkt mit der Künstlerin Kontakt aufnehmen:

 

solange.theproject [at] gmail.com

Instagram: solange_theproject

www.katharina-cibulka.com

 

Zum Flyer

Verwandte Beiträge