«Best of Bachelor 2017» verliehen

Über 300 Studierende des Bauingenieurwesens schlossen 2017 ihr Bachelorstudium an einer Schweizer Fachhochschule erfolgreich mit einer Arbeit ab. 20 dieser Bachelorarbeiten wurden von den zehn Hochschulen ausgewählt und für den «Best of Bachelor»-Preis nominiert. Nur zehn – eine je Hochschule – erhalten letztlich den begehrten Preis. Die feierliche Preisverleihung fand am 12. Januar 2018 im Landesmuseum Zürich statt.

Peter Seitz Bauingenieurwesen, Redaktor TEC21

Ausrichter des «Best of Bachelor» ist die Fachschaft Bauingenieurwesen, die Vereinigung der Studiengänge Bauingenieurwesen aller Schweizer Fachhochschulen. Professor Dr. Albin Kenel von der Hochschule Luzern, seit 2017 Präsident der Fachschaft, würdigte zusammen mit Professor André Oribasi von der Haute Ecole d'Ingénierie et de Gestion du Canton de Vaud und Professor Dr. Luca Colombo von der Scuola universitaria professionale della Svizzera italiana die nominierten Arbeiten.

Schon bei der Jurierung der Arbeiten waren das grosse Engagement, der Fleiss und Wissensdurst, aber vor allem die Begeisterung der Studierenden deutlich geworden. Daher fiel der Entscheid zur jeweiligen Kür des Best of Bachelor stets sehr knapp aus. Damit alle, vor allem auch die praxisrelevanten Aspekte bei der Jurierung berücksichtigt werden, stellte sich Roger Zwyssig, Mitglied der Geschäftsleitung der Emch+Berger WSB AG neben Fachschaftsvertretern als Juror zur Verfügung. Die Emch+Berger Holding AG tritt als Hauptsponsor des Preises auf. Weitere finanzielle Unterstützung erhält der Preis von Aschwanden, cubus, Debrunner Acifer, Elsäßer, IngWare, HALFEN, RUWA und den Fachhochschulen.

Die Preisträgerinnen und Preisträger, die sich über ein Preisgeld von 500 Franken freuen dürfen, sind:

Roger Bangerter (BFH, Departement Architektur, Holz und Bau, Burgdorf), Simon Saner (FHNW, Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik, Muttenz), Josias Mani (FHO, Hochschule für Technik und Wirtschaft, Chur), Daniela Meier (FHO, Hochschule für Technik, Rapperswil), Janet Greutmann (Hochschule Luzern, Technik & Architektur), Léonard Caccamo (HES-SO, Haute école d’ingénierie et d’architecture Fribourg), Rubén Novoa (HES-SO,Haute École d’Ingénierie et de Gestion du Canton de Vaud, Yverdon-les-Bains), Loïc Neuenschwander (HES-SO,Haute école du paysage, d’ingénierie et d’architecture de Genève), Maurizio Anzini (Supsi, Dipartimento ambiente costruzioni e design, Lugano) und Nicolas Michael Leimbacher (Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften, Winterthur).
Nominiert waren ferner: Sandro Burri, Tobias Minder, Walter Fussi, Michael Schlegel, Manuel Rietzler, Kevin Tüller, Maurine Jecker, Andrei Boncota, Giorgia Pagnoncelli und Lukas Ehrle.

Alle nominierten Arbeiten und die Studiengänge der Fachhochschulen werden in der Sonderpublikation «Best of Bachelor 2017» von TEC21 – Schweizerische Bauzeitung vorgestellt. Herausgeber ist espazium – der Verlag für Baukultur. Die Zusammenfassungen der Bachelorarbeiten finden Sie im Kasten.

Die nominierten Projekte

Departement Architektur, Holz und Bau Burgdorf (AHB)

Roger Bangerter | Ausarbeitung Angebot im Verkehrswegebau
Sandro Benjamin Burri | Erdbebeninstandsetzung eines bestehenden Gebäudes

Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik Muttenz (habg)

Tobias Minder | Brückenwettbewerb Holešovice-Karlín in Prag
Simon Saner | Laufen, Vorprojekt für Fischaufstieg und Fischabstieg am Kraftwerk Wasserfall

Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur (HTW)

Walter Fussi | Tragwerkskonzept Gebäude mit Anschluss an Bestand
Josias Mani | Langsamverkehrsbrücke Rhein, Buchs–Vaduz

Hochschule für Technik Rapperswil (HSR)

Daniela Meier | Wohnüberbauung Casinostrasse, Dübendorf
Michael Schlegel | Neubau Logistikzentrum in Buchs AG

Hochschule Luzern – Architektur & Technik (HSLU)

Janet Greutmann | Räumliche Scheibensysteme, Statik und Bemessung
Manuel Rietzler | Bauphysikalisches Verhalten von verglasten Paneelen

Haute école d’ingénierie et d’architecture de Fribourg (heia-fr)

Léonard Caccamo | Construction d'une passerelle piétonne à Payerne
Kevin Tüller | Dimensionnement de la structure porteuse en béton armé d'un bâtiment scolaire

Haute Ecole d’Ingénierie et de Gestion du Canton de Vaud, Yverdon-les-Bains (heig-vd)

Maurine Jecker | Conduite et gestion d'un projet routier: Avenue du Tir fédéral dans l' Ouest Lausannois
Rubén Novoa | Étude et analyse de la gestion des déchets solides municipaux au Burkina Faso

Haute école du paysage, d’ingénierie et d’architecture de Genève (hepia)

Andrei Boncota | Pont routier de la Tuffière, Fribourg
Loïc Neuenschwander | Implantation d'une nouvelle halte ferroviaire Martigny–Expo

Dipartimento ambiente, costruzioni e design Lugano (dacd)

Maurizio Anzini | Nuova stazione FFS S. Antonino Sottopasso pedonale
Giorgia Pagnoncelli | Ponte pedonale con struttura in legno

Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Winterthur (zhaw)

Lukas Ehrle | Hubschrauberhangar- Mollis GL
Nicolas Michael Leimbacher | Baugrube Franklinturm, Oerlikon

 

 

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv