Tro­pi­ca­li­ty Re­vis­ted: Neue An­sät­ze In­do­ne­si­scher Ar­chi­tek­ten

Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum

Welche neuen Ansätze und Konzepte werden im Hinblick auf das allgegenwärtige tropische Klima verfolgt? Welche Umweltveränderungen erleben sie? Was sind die wesentlichen Bestandteile ihrer architektonischen Praxis? Antworten gibts in der aktuellen Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt am Main.

Publikationsdatum
08-10-2015
Revision
15-11-2015

Die Geschichte zeigt uns, dass die Architektur in den Tropen nie nur auf den Schutz vor Regen und Sonne beschränkt war. Ein klimatisch ausgerichtetes Bauen schliesst immer auch viele andere Aspekte ein. Die Geschichte der «tropischen Architektur» kann bis zu jenem Augenblick zurückverfolgt werden, als die ersten europäischen Siedler auf die Bauten der indigenen Bevölkerung in den Tropen stiessen.

Während der Kolonialzeit waren die Tropen der Ort an dem zwei Welten kollidierten. Der Moment jedoch als die Architektur der Moderne globale Relevanz erhielt, bedeutete im architektonischen Diskurs eine Zäsur, da diese nun für alle Kulturen und Klimazonen adaptiert werden sollte. In der Nachkriegszeit erlangte die Wissenschaft eines klimatisch angepassten Bauens internationalen Erfolg und eröffnete der Architektur ganz neue Möglichkeiten.

Für die vielen Generationen indonesischer Architekten waren die Tropen aber keine romantische Kolonie, sondern harte Realität mit sintflutartigen Regenfällen, Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit. Heute wird die tropische Architektur häufig von verglasten und klimatisierten Hochhäusern oder den gefeierten Entwürfen für Touristenresorts publizistisch in den Schatten gestellt, da man sie mit ihren Steildächern und Dachüberständen als selbstverständlich betrachtet. Dennoch ist sie für viele Architekten eine Herausforderung, neue Lösungen zu finden. In Zeiten des Klimawandels und der Energiekrisen feiert die klimatisch adaptierte Architektur nun ein triumphales Comeback. 

In der Ausstellung werden 12 neue Ansätze von 12 indonesischen Architekten für unterschiedlichste architektonische Vorgaben, Kontexte und Orte vorgestellt. Anhand dieser Präsentation von «Fallbeispielen» können die Besucherinnen und Besucher nachvollziehen wie diese Architekten mit dem Aspekt Tropikalität umgehen und wie sie sie in ihre architektonische Praxis integrieren.

Verwandte Beiträge