ETH Fo­rum Woh­nungs­bau 2022

Publikationsdatum
25-03-2022

In der Schweiz wurden 63 % der Wohnungen vor 1980 gebaut. Auch existiert ein grosser Bestand an (Industrie-)Arealen und ehemaligen Infrastrukturflächen. Ob an urbaner, peripherer oder ruraler Lage: Die Transformation dieser in die Jahre gekommenen Bestände in eine zukunftstaugliche Nutzung gehört heute zur Hauptaufgabe von Städten und Gemeinden. Und die Erwartungen an eine zukunftsfähige Stadt sind hoch: Wie erreichen wir nachhaltig gestaltete Siedlungsräume mit vorausschauenden, tragfähigen Konzepten für unser Wohnen im Bestand?

An der internationalen Jahrestagung ETH Forum Wohnungsbau unter dem Motto «Metamorphosen!» sprechen hochkarätige Referentinnen und Referenten anhand aktueller Projekte und Forschung über die Zukunft des Bestands. Angesprochen sind Entscheidungsträger sowie Fach-​​ und Führungskräfte seitens institutioneller, privater und gemeinnütziger Immobilieninvestoren, Architektur-​​ und Planungsbüros, GU, Behörden, Verbände, Sozial- und Finanzwesen, Wissenschaft und Politik. Zum Programm

29. April 2022
ETH Zürich, Zentrum (Hauptgebäude) Auditorium Maximum
wohnforum.arch.ethz.ch