Ar­chi­tek­tur­wo­che Ba­sel 2022

Die erste Architekturwoche Basel ist am 9. Mai 2022 gestartet. Mit einem reichhaltigen Programm soll sowohl das Fach-, wie auch das Laienpublikum angesprochen und für die Themen Globalisierung, Digitalisierung, Migration, Klimawandel und Pandemie sensibilisiert werden.

Data di pubblicazione
10-05-2022

Überwältigend – das ist das Programm der Architekturwoche Basel im wahrsten Sinne des Wortes. Über 100 Veranstaltungen stehen zur Auswahl, die unter dem Titel «Reale Räume» auf die Frage, wie Globalisierung, Digitalisierung, Migration, Klimawandel und Pandemie unseren Alltag beeinflussen, Antworten geben sollen. Das Programm reicht von Montag bis Sonntag und bietet von frühmorgendlichen Führungen (Trouvailles), die bereits um 5 Uhr starten und entlang Basels versteckter Flussläufe führen, bis hin zu Partys für die Nachteulen alles, was das (Architektekt:innen-)Herz begehrt. Und der Zeitpunkt für die erste Ausgabe der AWB ist ideal: Nach langen Jahren des Übereventismus folgten zuletzt zwei Jahre Zwangspause aufgrund der Pandemie – da hat man nun so richtig Lust, sich den Kalender mit Veranstaltungen zu füllen, insbesondere, wenn das Programm so abwechslungsreich ist.

Mit dem eigenen Format des Forums fokussiert die AWB auf die städtischen Entwicklungsgebiete Klybeck (Kleinbasel), Bachgraben (Alschwil) und Dreispitz (Münchenstein). Hier sollen die Potenziale einer nachhaltigen Stadtentwicklung sowohl aus ökologischen als auch aus sozialen Aspekten aufgezeigt werden. Mit Ausstellungen, Touren und Panels wird den Besuchenden die Gelegenheit gegeben, die drei Areale zu entdecken und sich mit Beteiligten vor Ort sowie eingeladenen Expertinnen und Experten über die urbanen Transformationsprozessen auszutauschen.

Auch der Basel-Pavillon der AWB, der vom spanischen Architekturbüro Isla entworfen wurde, setzt den Fokus auf die Transformation. Anhand des Entwurfs und seiner Umsetzung aus wiederverwendeten Bauteilen soll die Möglichkeiten des klimagerechten Bauens und der Kreislaufwirtschaft demonstriert werden. Die offizielle Eröffnung des Pavillons findet heute Abend um 18 Uhr auf dem Dreispitz-Areal statt. Neben einer Einführung durch die Initianten der AWB wird das Architekturbüro isla, deren Entwurf mittels Architekturwettbewerb für den Pavillon gewählt wurde, ihren Entwurf der «Loggia Baseliana» erläutern.

Ergänzt wird das Programm durch das Format «Open Office», für das die zahlreichen Architektur-, Ingenieur- und Planungsbüros der Region am Mittwoch- und Freitagnachmittag ihre Türen öffnen. Am Wochenende des 14./15. Mai findet parallel das jährliche Open House Basel statt. Auch zukünftig soll die AWB, initiiert durch die Architektur Dialoge, in einem biennalen Rhythmus in der Stadt Basel eine Plattform für die Diskussion über Architektur und Stadtentwicklung bieten.

Informationen zur Architekturwoche Basel finden Sie hier.