Tag des Fried­hofs 2016

Die Vereinigung Schweizerischer Stadtgärtnereien und Gartenbauämter (VSSG) möchte noch mehr Städte und Gemeinden für die Mitwirkung am Tag des Friedhofs 2016 begeistern, mit dem Ziel ein noch breitere Öffentlichkeit zu erreichen.

Publikationsdatum
25-02-2016
Revision
25-02-2016

Der Tag des Friedhofs wurde 2001 erstmals in Deutschland ins Leben gerufen. Zahlreiche Friedhöfe laden jeweils am dritten Septemberwochenende zu vielseitigen Angeboten ein. 2014 ergriff die Stadt Zürich die Initiative den Tag des Friedhofs auch in der Schweiz einzuführen. Zusammen mit den Städten Biel, Luzern und Winterthur boten sie erstmals Veranstaltungen an.

Im September 2015 luden bereits sechs Schweizer Friedhöfe (Zürich, Bern, Basel, Luzern, Winterthur, Chur) zum Tag des Friedhofs ein und nutzten damit die Gelegenheit die Bevölkerung auf die Attraktivität der Friedhofanlage, auf das Gräberangebot oder ausgewählte Besonderheiten aufmerksam zu machen. Die Veranstaltungen waren gut besucht. Dieser Erfolg motiviert, den Tag des Friedhofs in der Schweiz weiter zu verankern.

Ziel ist die Bedeutung der Friedhöfe als kulturelle Güter, als Orte der letzten Ruhe und des Abschiednehmens, aber auch als grüne Oasen zur Erholung bewusster zu machen und die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit Leben, Tod und Trauer anzuregen. Ab diesem Jahr übernimmt die VSSG Arbeitsgruppe Friedhöfe die Koordination des Tag des Friedhofs in der Schweiz und stellt ihn unter das Motto des Gartenjahres 2016 «Räume für Begegnungen».

Anmeldetalons können bei info@vssg.ch angefordert werden.

Tags

Verwandte Beiträge