«Die Er­hal­tung des Ge­bäu­des leis­te­te ei­nen gros­sen Bei­trag»

Das österreichische Architekturbüro AllesWirdGut funktionierte ein Seniorenheim zum Hotel um. Für die Ausstattung der Innenräume griffen die Architekten auf Vorhandenes der Caritas und Gefundenes zurück. Die Wiederverwendung nutzte sich positiv auf die Kosten aus, erhöhte aber den Managementaufwand. Interview mit Friedrich Passler, CEO/Founding Partner.

Publikationsdatum
19-01-2022

Das Thema Kreislaufwirtschaft am Bau beschäftigt die Branche immer stärker. In unserer Videoreihe berichten Beteiligte von ihren Erfahrungen, aktuellen Projekten und laufender Forschung auf dem Gebiet. Die Serie entsteht in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Umwelt (Bafu).

In Wien funktionierte die Caritas ein Seniorenheim zum Hotel mit 78 Zimmern um: Flüchtlinge sollen hier die Gelegenheit erhalten, fünf Jahre bezahlt an der Rezeption, in der Küche und im Service zu arbeiten. Den Umbau des Hauses aus den 1960er-Jahren zum Hotel führte das Architekturbüro AllesWirdGut aus.

Mit dem begrenzten Budget von 1.55 Mio. Euro wurden vor allem Haustechnik, Steigleitungen und Brandschutzmassnahmen angepasst. Fassaden, Bäder und Kunststofffenster wurden aus Kostengründen belassen. In den ehemaligen Speisesaal bauten die Architekten ein Restaurant, eine Lobby, eine Bar und eine Bibliothek ein. Für spezielle Elemente der Ausstattung wie Betten, Decken und Matratzen haben sie eine Crowdfunding-Kampagne lanciert, die 57'000 Euro einbrachte.

Für die Innenräume des «magdas Hotel» – Lobby, Restaurant mit Bar, Hotelzimmer und Wohnungen – griff AllesWirdGut auf Vorhandenes und Gefundenes zurück. Das Farbkonzept wurde durch markante Einzelstücke, Mobiliar mit Vergangenheit und Fundstücke mit Geschichte ergänzt. Viele Möbel kamen aus den Lagern der Caritas, manche wurden umgestaltet, Sessel und Schränke aus dem Altersheim arbeitete der Designer Daniel Büchel zu Ablagen und Nachttischen um. Diese Ausgangslage wirkte sich positiv auf die Kosten aus, erhöhte aber den Managementaufwand. 

Weitere Video-Interviews zum Thema Kreislaufwirtschaftespazium.ch/kreislaufwirtschaft

Mehr zum Thema Kreislaufwirtschaft in unserem digitalen Dossier.