IDA at ho­me

Noch ein Opfer: Die diesjährigen Tage zur Identität der Architektur (IDA) an der RWTH Aachen in ihrer gewohnten Form mussten ausfallen. Die Veranstaltenden nutzten die Lücke für eine Neubetrachtung der Themen, die in den letzten Jahren behandelt wurden.

Publikationsdatum
17-03-2021

Zu den Begriffen Ort, Material, Funktion und Konstruktion trafen sich jeweils drei ArchitektInnen mit den Veranstaltern Hartwig Schneider und Uwe Schröder zu einem Intermezzo auf Zoom und fühlten aktuellen Positionen auf den Zahn.

Die vier Diskussionsrunden vom 28. und 29. Januar 2021 stehen abrufbereit im Re-Livestream auf YouTube.

Thema: Ort des Wohnens?

Ist die Stadt noch eine gute Wohnung und ist Dichte – gesellschaftlich wie klimatisch – noch das richtige Konzept? Lassen etwa Digitalisierung und neue Mobilität ein Wohnen auf dem Lande als aussichtsreich erscheinen?

Hartwig Schneider und Uwe Schröder im Gespräch mit Anna Jessen, Thomas Kröger und Jörg Springer. Zum Stream

Material im Wandel?

Ist unsere synästhetische Wahrnehmung von Materialien – in Bezug auf das Natürliche und Künstliche, das Handwerkliche und Industrielle, auf ihre Alterungsfähigkeit etc. – eine anthropologische Gewissheit? Welche Rolle spielt die zunehmende Aufmerksamkeit für die Schonung von Klima und Landschaften, für endliche Ressourcen und Materialkreisläufe? Ist die Materialwissenschaft in der Lehre angemessen verankert?

Uwe Schröder und Hartwig Schneider im Gespräch mit Andreas Hild, Arno Lederer und Günter Pfeifer. Zum Stream

Funktion ohne Typologie?

Ist das Hinterlegen von Funktion im Gebäude noch mit typologischen oder eher mit polyvalenten Vorstellungen verbunden? In welcher Weise sind Räume und Formen der Architektur davon betroffen? Führt die zunehmende Überlagerung von Wohn- und Arbeitswelt zu einer neuen Vorstellung des Wohnens?

Uwe Schröder und Hartwig Schneider im Gespräch mit Hermann Czech, Caroline Fiechter und Meinrad Morger. Zum Stream

Konstruktion als Ausdruck?

Welchen Einfluss haben Strategien eines ressourcenschonenden Bauens, wenn wir unter dem Begriff der Konstruktion ein bestimmendes, ordnendes und gestaltgebendes Prinzip der Architektur verstehen wollen. Inwiefern tragen neue Konstruktionen auch zu einem veränderten architektonischen Ausdruck bei?

Hartwig Schneider und Uwe Schröder im Gespräch mit Reem Almannai, Jürg Graser und Markus Peter. Zum Stream

Übersicht: ida.rwth-aachen.de

Tags

Verwandte Beiträge