IBA Ba­sel 2020: Ide­en aus Eu­ro­pa für Bad Bel­lin­gen

Im Herbst des letzten Jahres lancierte die IBA Basel gemeinsam mit der Gemeinde Bad Bellingen einen Ideenwettbewerb für die Gestaltung der Unterführungen, die die Gemeinde unter der Autobahn E35 mit dem Rhein verbinden. Im Rahmen einer vierwöchigen Ausstellung werden nun die besten Beiträge im Kurmittelhaus in Bad Bellingen präsentiert. Gewonnen hat Fabian Scholz aus Berlin.

Publikationsdatum
05-02-2015
Revision
25-08-2015

Der gemeinsam lancierte Ideenwettbewerb ist ein erster Schritt auf dem Weg der Gemeinde Bad Bellingen im Rahmen ihres IBA Projekts, sich zum Rhein hin zu öffnen. Mehr als 35 Beiträge aus ganz Europa wurden eingereicht – keine leichte Aufgabe für die Jury, die Anfang Dezember tagte.

Für Bürgermeister Christoph Hoffmann ist es ein grosses Anliegen, dass die Bürgerinnen und Bürger von Bad Bellingen im Rahmen der Ausstellung die Möglichkeit haben, die Arbeiten zu bewerten und so mitzubestimmen, welche Idee realisiert wird. Sie sind per Umfragebogen eingeladen, ihre Meinung abzugeben und Vorschläge zu machen, wie man Details aus anderen Entwürfen in die Siegerplanung integrieren könnte.

Der Siegerentwurf «Panorama» stammt von Fabian Scholz aus Berlin. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Séverin Ho Dac, Stadtarchitekt aus Paris, und das Architekten-Kollektiv AWS mit Thomas Jouffe, Nolwenn Marchand, Emilie Marx und Sébastien Poupeau, ebenfalls aus Paris.

Jury
Prof. Angelus Eisinger (IBA Kurator)
Dr. Katrin Grögel (Beauftragte für Kulturprojekte des Präsidialdepartements des Kantons Basel-Stadt)
Guirec Gicquel (IBA Projektleiter)
Dr. Christoph Hoffman (Bürgermeister Bad Bellingen)
Monica Linder-Guarnaccia (IBA Geschäftsführerin)

Verwandte Beiträge