Foun­da­ti­on Award 2023

Editorial TEC21 28-29/2023

Publikationsdatum
07-09-2023

Das haben ein Metallfalz-­Schrägdach in Basel, ein vier­geschossiges ­Wohn- und Gewerbehaus aus wie­derverwen­deten Bauteilen und eine Sen­si­bi­li­sierungskampagne in Grabs SG gemeinsam? Drei Dinge: Sie beschäf­tigen sich alle auf die eine oder andere Weise mit einer lebenswerten Zukunft, wurden an den Schreib­tischen frisch gegründeter Architektur­büros entworfen und erhielten dieses Jahr den «Foundation Award».

Seit 2010 ehrt dieser «Förderpreis für junge Baukultur» jährlich Schweizer Architekturbüros, deren Gründung nicht mehr als vier Jahre zurückliegt. Die Ausloberin des Preises, die Softwarefirma ComputerWorks, ist davon überzeugt, dass gerade junge Büros mit ihrem Elan und ihren innovativen Konzepten einen wertvollen Beitrag zum Architekturdiskurs leisten.

In dieser Ausgabe präsentieren wir das dies­jährige Bouquet an realisierten Projekten, nicht gebauten Entwürfen und frischen Ideen. Eine dreiköpfige Jury, präsidiert durch TEC21-Chef­redaktorin Judit Solt, würdigt je drei Eingaben in den Kategorien «Gebautes Projekt», «Ungebautes Projekt» und «Innovation». Nach einer Tour d’Horizon durch alle belobigten Eingaben blicken wir nach Basel zur ausgezeichneten Verdichtungsmassnahme an der Wasserstrasse und zu den nominierten Reiheneinfamilienhäusern in Glarus, die den Park Freienstein neu beleben.

Publikation bestellen