Bau­Holz­Ener­gie-Mes­se 2014

Die nächste Schweizer BauHolzEnergie-Messe wird vom 13. bis 16. November 2014 in Bern Innovationen fürs energieeffiziente Bauen präsentieren. Die neue Messeleitung setzt die Schwerpunkte auf Innovationen, Produktneuheiten, fundierte Beratung und optimalen Praxisbezug. Bis Ende März läuft die Anmeldung für Aussteller.

Publikationsdatum
19-02-2014
Revision
01-09-2015

Die BauHolzEnergie-Messe ist die national führende Kongress-Messe für energieeffizientes Bauen und Sanieren, modernen Holzbau und erneuerbare Energien. Der gesamte Innenausbau ist ein zusätzlicher Schwerpunkt. Rund 400 Aussteller aus der Schweiz, Deutschland, Österreich, Italien und weiteren Ländern nehmen teil.

Neue Messeleitung setzt auf Innovationen

Die neue Messeleitung mit Dr. Ruedi Meier, Thomas Tellenbach (Geschäftsleiter BauHolzEnergie AG), Jürg Kärle (Projektleiter) und Maria Bittel (Kommunikation) stellt eine Plattform für Produzenten, Anbieter und Dienstleister, Organisationen und Behörden bereit, auf welcher sie ihre neuesten Entwicklungen, Innovationen, Produkte, Systeme und Angebote zeigen können. Hier lassen sich neue Kontakte knüpfen, langjährige Kunden und Partner begrüssen sowie Fachleute und Privatpersonen mit spezifischen Bedürfnissen beraten. Die Anmeldung für Aussteller läuft bis Ende März 2014.

Positive Erfahrungen im vergangenen November

Die im vergangenen November durchgeführte Messe hat überzeugt. Die Umfrage bei Besucherinnen und Besucher zeigt eine gute bis sehr gute Allgemeinbewertung. Zur Hälfte waren es Fachpersonen, zur andern Hälfte private Interessierte und Bauherrschaften. Rund ein Drittel der Befragten wies Fachhochschul- bzw. Hochschulabschluss auf, gleichzeitig waren mehrheitlich Personen präsent, die bei Bauentscheiden mit- oder selber bestimmend sind. Rund die Hälfte der Besuchenden war das erste Mal an dieser Messe und wurde vor allem auch durch die vorab zugestellte Messezeitung darauf aufmerksam gemacht. Zudem konnte man eine gleichmässige Altersstruktur feststellen, was auf ein grosses Interesse der jüngeren Generation, also von Auszubildenden und jungen Fachleuten, hinweist. Die BauHolzEnergie-Messe investiert somit auch in die Zukunft der entsprechenden Berufsstände des Bauwesens, Holzbaus und der Gebäudetechnik.

Kongressprogramm mit Breitenwirkung

Die BauHolzEnergie-Messe wird im November 2014 ein breites und aktuelles Kongressprogramm anbieten, das eine fundierte Auseinandersetzung mit den derzeitigen Themen bietet. Der bereits etablierte Plusenergie-Kongress wird Gelegenheit geben, die neuesten Erfahrungen und Objekte zu diesem Gebäudekonzept kennenzulernen. Das gesamte Kongressprogramm, mit zahlreichen Optionen für Unternehmen und Organisationen, bietet während der vier Messetage erneut über 40 Veranstaltungen. Der letztjährige Kongress wurde wiederum äusserst gut besucht.

Aussteller mit Innovationen

Über 400 Aussteller präsentieren an der BauHolzEnergie-Messe innovative Lösungen für Neubauprojekte und Sanierungen, für die Nutzung erneuerbarer Energien und für mehr Energieeffizienz. Im Gebäudebereich stehen neuartige Lösungen fürs Heizen, für die Wärme- und Stromerzeugung, für die Energiespeicherung sowie den fachmännischen Unterhalt und optimale Sanierung im Mittelpunkt. Produkte für Küche, Bad und Inneneinrichtungen runden das Ausstellungsspektrum harmonisch ab.

In der Beraterstrasse der Kantone informieren zahlreiche Organisationen und Verbände über kantonale und nationale Förderungsmittel, über Minergie, Sonnenenergie, Holzenergie, Geothermie, Wärmedämmung, Haustechnik, effiziente Geräte und den Gebäudeausweis der Kantone. An der Informationsstrasse Bau/Holz können Fragen zur Aus- und Weiterbildung beantwortet werden. Das Kompetenzzentrum Minergie vermittelt Einblicke in die aktuellen Produkte und Systeme der Gebäudestandards.

Tags