40 Wak­ker­prei­se

Vierzig Gemeinden sind seit 1972 für besondere Leistungen in der Ortsbild- und Siedlungsentwicklung mit dem Wakkerpreis des Schweizer Heimatschutzes ausgezeichnet worden. Eine neue Publikation stellt die Preisträger vor.

Publikationsdatum
17-02-2012
Revision
25-08-2015

Das urbane Langzeitprojekt «Ouest lausannois» ist Wakkerpreisträger 2011. Die Stadt Lausanne und acht westliche Vororte erhielten Anfang des Jahres die Auszeichnung für ihr «koordiniertes Vorgehen bei der Gebietsentwicklung, beim Aufwerten der bestehenden Wohnsituation und beim Schaffen einer gemeinsamen Identität»1. «Ouest lausannois» und die weiteren 39 Wakkerpreisträger der letzten Jahre wurden anlässlich der 40. Verleihung des Preises in einer Publikation gewürdigt. Die Liste der Preisträger reicht vom kleinen Bergdorf über Agglomerationsgemeinden bis zur Grossstadt. Kurze Porträts auf Deutsch und Französisch stellen die Preisträger vor: Bei jedem Projekt wird auf die Besonderheiten des Ortes und das Urteil der Jury sowie einige Sehenswürdigkeiten eingegangen.  

Wechselnde Schwerpunkte 

Der Rückblick zeigt, dass sich die Vorstellung von der Heimat, die da geschützt werden soll, radikal verändert hat. Während in den 1970er-Jahren mit Stein am Rhein SH, Ernen VS oder Elm GL Gemeinden und Kleinstädte für den Erhalt der historischen Siedlungskerne ausgezeichnet wurden, rückten seit den 1980er-Jahren ortsplanerische Aspekte in den Fokus der Jurys. Die Publikation schlägt daher selber eine genauere Periodisierung mit vier Phasen vor, die chronologisch in etwa den Jahrzehnten entsprechen. In jüngster Zeit prämiert der Heimatschutz Gemeinden, die ihren Siedlungsraum unter aktuellen Gesichtspunkten sorgfältig weiterentwickeln. Hierzu gehören die Förderung von gestalterischer Qualität bei Neubauten, ein respektvoller Umgang mit der historischen Bausubstanz und eine vorbildliche Ortsplanung. Ergänzt wird die Publikation durch ein kurzes Porträt des Namensgebers des Preises, des Genfers Henri-Louis Wakker, am Ende des Buches.

Anmerkung
1 Preisbegründung der Jury, vgl. Publikation

Angaben zur Publikation
Schweizer Heimatschutz (Hrsg.): 40 Wakkerpreise 1972–2011. 188 Seiten, diverse Abbildungen. 13.8×21cm. Deutsch, Französisch. Fr. 19.–. 
ISBN 978-3-033-03087-9

Schicken Sie Ihre Bestellung an leserservice@tec21.ch. Für Porto und Verpackung werden pauschal Fr. 8.50 in Rechnung gestellt.

Magazine

Verwandte Beiträge