Datenaustausch standardisiert

Viele an einem Bauwerk Beteiligte erstellen oder nutzen digitale Daten. Dies gilt auch für das Entwerfen mit CAD-Werkzeugen, was zu einem entsprechend intensiven Austausch von CAD-Daten führt. Der SIA ist daran interessiert, diesen Daten­aus­tausch während des ganzen Lebens­zyklus eines Bauwerks zu fördern und zu optimieren.

Ein erster Schritt in diese Richtung wurde 1996 mit dem Merkblatt SIA 2014 CAD-Layer­organisation getan. Ziel dieses Merkblatts war es, Planern und Bauwirtschaft zu helfen, CAD-Daten in standardisierter Form strukturieren und austauschen zu können, vor allem um aufwendige und teure Informationsverluste zu verhindern. Das nun revi­diert vorliegende Merkblatt SIA 2014 ersetzt die Ausgabe von 1996. Es beschreibt eine allgemeingültige Austauschstruktur von CAD-Daten und nimmt zugleich Bezug auf die beiden zwischenzeitlich erschienenen Merkblätter.

Anders als in der Ausgabe von 1996 lässt das revidierte Merkblatt die Struktur offen und basiert nicht auf einer vorgegebenen Elementgliederung. Allerdings zeigt es die Anwendung der heute zeitgemässen Elementgliederungen von CRB. Im Gegensatz zur Ausgabe 1996 orientiert es sich zwar an der internationalen Normierung, legt aber eine zeitgemässe Umsetzung fest. Trotz umfangreichen Anpassungen können bestehende CAD-Daten, die auf der Ausgabe von 1996 basieren, mit angemessenem Aufwand in die Struktur des vorliegenden Merkblatts konvertiert werden.

Der SIA stellt zur Unterstützung der Planer auf seiner Homepage Tabellen der Teilschlüsselcodes sowie Musterstrukturen zur Verfügung.
 

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv