In­stand­set­zung Ga­le­rie II Ri­ei­ner­to­bel, Teil­stück B

Bachelorthesis Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW)

Publikationsdatum
13-01-2019
Revision
14-01-2019

32 Jahre alt, mit zu geringem Lichtraumprofil, in instandsetzungswürdigem baulichem Zustand und als wichtigste Verbindung ins Valser Tal nicht sperrbar – mit dieser sehr anspruchsvollen Aufgabenstellung der Überprüfung und Instandsetzung einer ­Galerie sieht sich Bernhard Walter konfrontiert. Anhand seines Überprüfungskonzepts untersucht er mit verschiedenen Methoden – visuell, zerstörungsfrei, zerstörend – bereits bekannte Defizite und spürt vermutete auf. Der angetroffene Zustand erfordert weitreichende Massnahmen: Das Galeriedach muss im Querschnitt angepasst werden, die bergseitigen Stützen werden durch eine Wand ersetzt, die talseitigen Stützen und diverse Querriegel instand gesetzt, eine neue Entwässerung ist nötig, und das Lichtraumprofil wird vergrössert. Bernhard Walter plant sämtliche Arbeiten akkurat durch, erstellt die Berechnungen, überlegt sich das Verkehrskonzept und legt einen detaillierten Bauablauf samt Kostenschätzung dar. Die gute Arbeit, die viele verschiedene Themen abdeckt, verhilft der Galerie zu einer zweiten Chance.

Alle Projekte von «Best of Bachelor 2018» finden Sie hier.

 


Bernhard Walter


Betreuer
 Manuel Schmidt, Dipl. Ing. ETH
Experte Heiner Brändli, MSc Bauingenieur ETH
Disziplin Betoninstandsetzung

Verwandte Beiträge