«Gros­se Ni­ke» für Pe­ter Zum­t­hor

Der Bund Deutscher Architekten BDA hat am 21. Juni 2013 in Frankfurt den Architekturpreis »Nike« verliehen. Der Hauptpreis ging an Peter Zumthor und das Erzbistum Köln für das Kunstmuseum Kolumba in Köln. In sechs Kategorien wurden Architekten und Bauherren für vorbildhafte Beiträge zu Architektur und Städtebau gewürdigt.

Publikationsdatum
27-06-2013
Revision
01-09-2015

Insgesamt wurden für die Nike 2013 von den BDA-Landesverbänden mehr als 60 Gebäude und städtebauliche Arbeiten aus den letzten Jahren nominiert und sechs davon ausgezeichnet (siehe Kasten).

Die «Grosse Nike 2013» als Hauptpreis würdigt Peter Zumthor als Architekten und das Erzbistum Köln als Bauherrn für das Kunstmuseum Kolumba in Köln. «Peter Zumthor trifft in dem Gebäude Kolumba auf die grundlegenden Fragen der Architektur, bezogen auf Raum, Zeit, Material und Stadtgestalt. Seine Antwort inspiriert auf wunderbare Weise zum Sehen, zum Fühlen, zum Erleben und zum Nachdenken. Kolumba ist zu einem würdevollen Ort geworden durch Schlichtheit und eine sehr präzise Architektur, die in jedem Detail überzeugt», begründet die Jury ihre Wahl. 

Erstmalig wurde in diesem Jahr ausserdem die «Klassik-Nike» für den besonderen Wert eines Bauwerks oder städtebaulichen Projekts verliehen, das sich über mehrere Jahrzehnte in der Nutzung bewährt hat und noch immer als vorbildhaft gilt. Dieser Preis ging an den Olympiapark mit dem Olympiastadion und dem Olympiazeltdach in München.

Verwandte Beiträge