Ar­chi­tek­tur­bien­nale auf Ende Au­gust ver­scho­ben

Date de publication
04-03-2020

Der Beginn der 17. Architekturbiennale wird verschoben. Wie die Organisatoren auf ihrer Website mitteilen, soll die Veranstaltung nun vom Samstag, 29. August, bis Sonntag, 29. November 2020 stattfinden – also nur noch drei Monate lang. 

Angesichts der voranschreitenden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus ergreifen immer mehr Staaten Vorsichtsmassnahmen hinsichtlich der Mobilität. Diese Situation, schreiben die Veranstalter der Biennale, werde in den kommenden Wochen einen Dominoeffekt auf die Reisemöglichkeiten von Menschen und Werken haben. Dies stelle ein Risiko für die Realisierung der Biennale dar und gefährde ihre Qualität.

Da man keine unvollständige Ausstellung eröffnen wolle, habe man beschlossen, die Eröffnung auf den 29. August zu verschieben. Angesichts der Komplexität der Organisationsmaschinerie hinter der Biennale, so heisst es, könne eine kurzfristigere Verschiebung womöglich ineffektiv sein.


 

Sur ce sujet