Bull­shit Bingo

Kolumne

Date de publication
29-07-2019

«Sitzungen sind notwendig. Manchmal aber auch langweilig. Eines haben die meisten gemeinsam: Sie sind eine Bühne für Vielredner. Die dreschen Phrasen und wiederholen das eben Gesagte zigfach, einfach immer wieder neu verpackt. Die Aufmerksamkeitsspanne sinkt dramatisch, tödliche Lethargie macht sich breit. Wie können wir Abhilfe schaffen? Ganz einfach: Mit einem vergnüglichen Spiel, das den nicht sehr schmeichelhaften Namen «Bullshit Bingo» trägt – oder eleganter «Buzzword Bingo». Damit verwandeln wir die Sitzung in einen Ort der Aufmerksamkeit, Spannung und Konzentration.

Hier die Anleitung: Der Name verrät es, es handelt sich um ein Bingo; anstelle der üblichen Zahlenkarten verwenden wir aber Karten mit Stichworten, die in besagter Sitzung häufig vorkommen – beispielsweise «BIM», «agil»,  «bespielen», «schärfen», «Kostendach», «andenken», «proaktiv», «Stand der Dinge» et cetera. Diese Schlagworte notieren wir rasterartig, sodass ein Block mit gleich vielen Wörtern in der Horizontalen und der Vertikalen entsteht. Sobald einer der Begriffe in der Sitzung fällt, streichen wir ihn ab. Haben wir eine Reihe, Spalte oder Diagonale gefüllt, dürfen wir aufstehen und «Bingo» rufen – allerdings ist das nur für die Mutigen unter uns. Die anderen freuen sich still und heimlich über ihren Spielerfolg und sehen sich im guten Gefühl bestätigt, dass sie dem Besprochenen mit Luchsohren Wort für Wort gefolgt sind.»

Étiquettes

Sur ce sujet