Neubau der Fondazione Feltrinelli

TEC21 Nr. 14 / 2018

In den ver­gangenen Jahren entwickelte sich Mailand stetig weiter nach oben. Unicredit Tower, Bosco verticale oder andere – man könnte den Eindruck erlangen, es gebe nur noch die eine Richtung des Bauens. Schon lang vorbei – genauer gesagt: seit 1959 das Pirelli-Hochhaus gebaut wurde – sind die Zeiten, als die Madonnina, die goldene Ma­donnen­statue in 108.5 m auf dem Dom, alles überragte. Aber muss es immer ein Hochhaus sein? Dass auch mit anderen Strate­gien eine Nachverdichtung der Stadt geschaffen werden kann, zeigt das Projekt «Feltri­nelli Porta Volta» von Herzog & de Meuron.

Ausgabe kaufen

Mit dem Kauf dieser Ausgabe erwerben Sie sich unbeschränkten Zugang zu sämtlichen darin enthaltenen kostenpflichtigen Artikeln und dem PDF des gedruckten Heftes.

Diese Ausgabe kaufen
Online Abo Kaufen
Studium / Recherche 1 Monat
6 Monate
1 Jahr

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv