Bürgenstock Resort: eine gebaute Landschaft

TEC21 Nr. 1–2–3 / 2018

Anders als auf der Rigi oder in Andermatt ist der Bürgenstock als ­touristischer Ort seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert ständig gewachsen und hat sich dabei mehrfach neu erfinden müssen. Mit der Wieder­eröffnung des Bürgenstock Hotels im vergangenen Herbst ist ein Grossteil des Hoteldorfs, das unter der Bauherrschaft der Katara Hospitality einen weiteren Entwicklungsschub erlebt, erneut in den Blickpunkt gerückt. Über eine halbe ­Milliarde Franken wurden seit 2011 investiert. Ein guter Moment, die ­Folgen dieses Neustarts zu untersuchen.

Ausgabe kaufen

Mit dem Kauf dieser Ausgabe erwerben Sie sich unbeschränkten Zugang zu sämtlichen darin enthaltenen kostenpflichtigen Artikeln und dem PDF des gedruckten Heftes.

Diese Ausgabe kaufen
Online Abo Kaufen
Studium / Recherche 1 Monat
6 Monate
1 Jahr

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv