Der Koloss von Kopenhagen

TEC21 Nr. 44 / 2017

In Kopenhagen nahm diesen Sommer eine neue Kehrichtverwertungsanlage den Testbetrieb auf, das Amager Ressource Center. Ein Berg von einem Gebäude, der bald zu den populärsten Infrastrukturbauten Europas zählen dürfte: Das Dach soll als Wanderweg, Bike-Trail und Skipiste dienen. Die Tragkonstruktion des Volumens ist aus Stahl, die Fassade besteht aus aufeinander geschichteten Pflanzentrögen aus Aluminium. Den Neubau haben die Architekten von Bjarke Ingels Group BIG entworfen. Realisiert wurde er auch dank der Ingenieursbaukunst von Dr. Lüchinger + Meyer aus Zürich und MOE aus Kopenhagen, der Innovationsbereitschaft von Schweizer Firmen und der Unterstützung der Hochschule Luzern.
 

Ausgabe kaufen

Mit dem Kauf dieser Ausgabe erwerben Sie sich unbeschränkten Zugang zu sämtlichen darin enthaltenen kostenpflichtigen Artikeln und dem PDF des gedruckten Heftes.

Diese Ausgabe kaufen
Online Abo Kaufen
Studium / Recherche 1 Monat
6 Monate
1 Jahr

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv