Lau­fen, Vor­pro­jekt für Fi­schauf­stieg und Fi­schabs­tieg am Kraft­werk Was­ser­fall

Bachelorthesis Fachhochschule Nordwestschweiz

Date de publication
15-01-2018
Revision
15-01-2018

Der bestehende Fischpass an einem Kraftwerk an der Birs in Laufen genügt den Anforderungen nicht mehr. Simon Saner bietet daher gleich zehn Varianten an, um Äsche, Lachs, Groppe und Co. zukünftig die Fischwanderung zu ermöglichen. In seiner Bachelorarbeit vermittelt er dem Leser sprachlich zielführend einen schönen Überblick über mögliche Fischauf- und -abstiege und führt ihm Vor- und Nachteile der Anlagen vor Augen. Der sehr detaillierte Variantenvergleich erlaubt es, die fundierte Bewertung nachzuvollziehen. Für den Favoriten, einem neben dem Kraftwerk im Gerinne angeordneten Schlitzpass, dimensioniert Simon Saner die relevanten Bauteile und arbeitet die Pläne auf Stufe Vorprojekt aus. Dabei stützt er sich nicht nur auf vorhandene Richt­linien, sondern berücksichtigt auch ausländische, detailliertere Regelwerke, was von einer guten Fachlichkeit zeugt. Ein durchdachter Bauablauf, in den auch Überlegungen zur Hochwasserproblematik einfliessen, und eine Kostenschätzung sind ebenfalls Teil der gut strukturierten Arbeit.

Alle Projekte von «Best of Bachelor 2017» finden Sie hier.

Simon Saner
 

Betreuer: Prof. Dr.-Ing. Henning Lebrenz M. Sc.

Experte: Jörn Heilig, Dipl. Bauingenieur TH, Dipl. Energieingenieur NDS FH

Disziplin: Konstruktiver Wasserbau

Étiquettes

Sur ce sujet