Strah­len, Schat­ten, Stim­mun­gen

TEC21 2020 29

CHF 10.00
Print Date
23-09-2020

2019 trat die europäische Norm SN EN 17037 «Tageslicht in Gebäuden» in Kraft. Die Schweiz hat sie übernommen; diesen Sommer publizierten die Hochschule Luzern und die Schweizer Lichtgesellschaft ein Faktenblatt zu den wichtigsten Inhalten.

Aus diesem Anlass widmen wir uns einmal mehr dem Tageslicht. Wir zeigen einen Neubau, der mit einer fixen Verschattung – einer Neuinterpretation der Brise-soleil – die Tageslichtversorgung trotz wechselnder Umweltbedingungen zu optimieren versucht; und eine Tageslichtforscherin erklärt, warum es in der Tageslichtplanung neben Wissen und Erfahrung auch Intuition braucht.

Im Themenschwerpunkt:

  • Licht und Sicht – Katinka Corts
    Der Agora-Bau in Lausanne hat einen fixen Sonnenschutz – trotz wechselnder Umweltbedingungen.
  • Die Konstruktion der Fassade – Charles von Büren
    Angaben zur technischen Lösung der Agora-Fassade – und zum Leben und Arbeiten dahinter.
  • Gebäudetechnik: hybrides Konzept – Transsolar
    Die Fassade des Agora-Gebäudes ist Teil eines austarierten Gesamtsystems.
  • «Meist finden wir eine gemeinsame Sprache» – Cedric van der Poel
    Tageslichtforscherin Marilyne Andersen im Gespräch über das Bauen