Stahl: ein­ge­hängt und auf­ge­stockt

TEC21 2018 15

CHF 10.00
Print Date
13-04-2018

Wer bestehende Bauten sinnvoll er­neuern und erweitern will, muss die Qualität des Vorhandenen erkennen und die Herausforderung an­nehmen. Weiterent­wickeln und Weiterbauen sind oft anspruchsvoll und mit hohem planerischem Aufwand verbunden. Fragen zu Schadstoff- und Energiesanierung, Stand­sicherheit, Gebäudeschäden und dem baulichen Brandschutz müssen zuvor geklärt werden. Weist die Bausubstanz genügend Potenzial auf, um erweitert zu werden, ist der Stahlbau eine attraktive Möglichkeit, die bestehende Substanz mit einer schnellen und gewichts­reduzierten Bauweise zu ergänzen. Zwei Beispiele in diesem Heft veranschaulichen das.

Im Themenschwerpunkt:

  • Hängende Räume – Clementine Hegner-van Rooden, Franziska Quandt
  • Zweites Leben – Philippe Morel