Hauch­dün­ne Be­ton­ver­bund­stof­fe

TEC21 2017 38

CHF 10.00
Print Date
22-09-2017

Für Beton gibt es eine lange Reihe möglicher Vorspannungen, Bewehrungen und Schalungen, laufend kommen weitere hinzu. In den 1920er-Jahren erfand ein ungarischer Architekt eine dünne Gips-Beton-Sandwichplatte, mit der er den Wohnungsbau zu revolutionieren hoffte. Heutiger Ultrahochleistungs-Faserbeton zeichnet sich durch hohe Dichtigkeit, Druck- und Zugfestigkeit aus. Das dauerhafte Material bietet sich insbesondere für die Verstärkung bestehender Beton­bauwerke an. Diese Beispiele zeigen das Potenzial von Betonverbundstoffen, neue Impulse in Architektur und Ingenieurwesen zu geben. Es braucht fachübergreifendes Denken, um diese Chance zu nutzen.

Im Themenschwerpunkt:

  • Utopie mit System – Ákos Moravánszky
  • Hochfest weiter dank UHFB – Eugen Brühwiler