Den Sim­plon­tun­nel auf­rüs­ten

TEC21 2014 36

CHF 10.00
Print Date
05-09-2014

Während andernorts Kunstbauten aus der Anfangszeit der Eisenbahn weichen müssen, steht beim knapp 20 km langen Simplontunnel ein Neubau nicht zur Debatte. Hier ist die Originalsubstanz weitgehend erhalten. Die einst revolutionäre Entscheidung für zwei separate Röhren erweist sich heute als Vorteil. Ab Dezember 2015 sollen die Züge durch einen modernisierten historischen Tunnel verkehren. 

Im Themenschwerpunkt:

  • Bewegte Geschichte – Daniela Dietsche
  • Abstimmung ist zentral – Roland Heinzmann
  • «Ein Neubau drängt sich nicht auf» – 
    Daniela Dietsche, Clementine van Rooden
  • Dauerhafte Speziallösung – Werner Kradolfer