Scho­ko­la­den­ma­nu­fak­tur Max Fel­chlin

TEC21 2019 47

10,00 CHF
Print Date
22-11-2019

Zwei sehr unterschiedliche, starke Persönlichkeiten, die jahrzehntelang einen intensiven architektonischen Dialog führten, diesen als Basis ihrer gemeinsamen Entwurfsarbeit nutzten und ihre intellektuellen Prozesse dabei schonungslos ergründeten – das Duo Marcel Meili und Markus Peter gehörte zu den herausragenden Grössen der Schweizer Architekturszene.

Der frühe Tod von Marcel Meili im März 2019 war für viele ein Schock. Es fällt schwer, sich die Schweizer Architektur ohne ihn vorzustellen, so stark hat er sie geprägt.

In der kommenden Ausgabe von TEC21 blickt der Wiener Architekt Adolf Krischanitz auf die Arbeitsweise von Marcel Meili und Markus Peter zurück. Der Hauptteil des Hefts konzentriert sich indes auf das neueste Werk des Büros, die Schokoladenmanufaktur Felchlin im schwyzerischen Ibach.

Im Themenschwerpunkt:

  • Japanischer Barock – Hubertus Adam
    Der Neubau der Manufaktur Max Felchlin verbindet virtuos heimische mit japanischer Bautradition.
  • Tradition und Präzision – Clementine Hegner-van Rooden
    Prägend für den neuen Firmensitz von Max Felchlin sind die expressiven Dachhauben – hier trifft Ingenieurwissen auf Zimmermannskunst.
  • Entwerfen im Dialog – Adolf Krischanitz
    Der im März 2019 verstorbene Marcel Meili prägte die Architekturszene der Schweiz. Ein Nachruf.