Ba­sel 2020: die an­dere IBA

TEC21 2020 1–2

10,00 CHF
Print Date
10-01-2020

Vor zehn Jahren begann die Internationale Bauausstellung im Dreiländereck – die IBA Basel 2020. Es hat sich gezeigt, dass zehn Jahre für die Realisierung von komplexen grenzüberschreitenden Projekten zu wenig sind. Mit herausragenden Bauten oder spektakulären Brücken kann die IBA Basel nicht glänzen, dafür wurde besonders in den Bereichen von Partizipation und Prozessmanagement viel erreicht. Formal endet die IBA dieses Jahr, faktisch steht sie aber für einen nie fortlaufenden Prozess. Genau dies ist das Besondere an der IBA Basel 2020.

Im Themenschwerpunkt:

  • IBA als Bühne – Daniela Dietsche
    2020 ist das Abschluss- und Präsentationsjahr der IBA Basel – einige Gedanken.
  • Was ist erkennbar? – Agnes Förster
    2019 untersuchten Forscher die Wirkung der IBA – die Ergebnisse.
  • «Wir werden den IBAGedanken weitertragen» – Daniela Dietsche
    Das Modellprojekt «Zoll Lörrach/Riehen» und die Rolle der IBA.
  • Landschaftsraum zwischen Kieswerk und EuroAirport – Daniela Dietsche
    Ein durch Kiesabbau und Landwirtschaft geprägtes Areal wird zugänglich.