Ästhetische Lösung für übergrosse Türanlagen

Messehighlight: VISS Wendetüre mit rund 5 Metern Höhe

Mit der neuen VISS Wendetüre erweitert Jansen die gestalterischen Möglichkeiten für grossflächige Glasfassaden sowohl um ein optisches als auch funktionales Highlight. Zusätzlich bieten das VISS Parallelausstellfenster und das VISS Senkklappfenster kombiniert mit dem ausgereiften VISS SG Fassadensysteme weitere individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für grosszügige Ganzglasfassaden.

VISS Wendetüre für mehr Grosszügigkeit auf der ganzen Linie

Mit der neuen VISS Wendetüre als objektspezifische Lösung für raumhohe und rasterfeldgrosse Türen lässt sich die grosszügige Linie der VISS Fassade nun auch in den Eingangs- und Erschliessungsbereichen aufgreifen und fortführen – sei es als praktische Servicetüre, die insbesondere bei Ausstellungsräumen in Museen, Autohäusern oder Atrien grossflächige Durchgänge ermöglicht. Die VISS Wendetüre basiert auf der bewährten VISS Fassadentüre. Beide Lösungen fügen sich optimal in die Fassadenkonstruktion ein und garantieren ein identisches Erscheinungsbild. Die Profiltiefe kann nach statischen oder ästhetischen Anforderungen gewählt werden; die Aussenansicht lässt sich mit vielfältigen Abdeckprofilen gestalten. VISS Wendetüren sind nach innen öffnend und von innen zu bedienen. Der Verschluss erfolgt mit einem verdeckt liegenden Stangenverschluss nach unten und nach oben.

Erhöhte Transparenz durch VISS Ganzglaslösungen

Mit VISS SG bietet Jansen eine architektonisch hochwertige Lösung für die Konstruktion ästhetisch ansprechender Ganzglasfassaden in energieeffizienter Bauweise. Glasflächen bis zu 2.5 x 5.0 m erhöhen spürbar die Transparenz der Gebäudehülle. Variable Glasanker erlauben den Einbau von Zwei- oder Dreifach-Isoliergläsern bis 70 mm Elementstärke. Das Jansen VISS SG System ist beliebig kombinierbar mit allen VISS Profilen der Ansichtsbreiten 50 und 60 mm sowie mit dem trägerunabhängigen Stahlprofilsystem Jansen VISS Basic.

VISS Einsatzelemente in Ganzglasoptik

Die von Jansen ebenfalls zur Swissbau 2016 vorgestellten Einsatzelemente – das VISS SG Parallelausstellfenster und das VISS SG Senkklappfenster – integrieren sich nahtlos in die VISS SG Fassade, wodurch die reine Ganzglasoptik ihre Wirkung perfekt entfalten kann. Zudem können beide Einsatzelemente in den Ansichtsbreiten 50 und 60 mm auch im Standard VISS System sowie im VISS Basic System verbaut werden – entweder als reine SG Variante oder alternativ als Variante mit dezentem Glashalteprofil. Letzteres dient gleichzeitig der mechanischen Sicherung der Außenscheibe. Durch den Einsatz von Zwei- oder Dreifach-Isoliergläsern bis 58 mm Glasstärke und dem Einbau von Öffnungsmöglichkeiten für eine natürliche Lüftung wird sowohl den zunehmenden Anforderungen an die Energieeinsparung als auch dem optimalen Raumklima Rechnung getragen.

Maximale Möglichkeiten mit einem Minimum an Komponenten

Mit dem VISS SG Fassadensystem bietet Jansen einen modularen Systembaukasten, mit dem sich energieeffiziente Hightech-Fassaden in Ganzglas-Bauweise einfach und wirtschaftlich planen und ausführen lassen – selbst Dachverglasungen sind möglich. Die hervorragenden statischen Eigenschaften von Stahl erlauben die Anordnung grossformatiger Glasflächen bei gleichzeitig äusserst schmalen Innenansichten. So entsteht das einzigartige Raumgefühl, das Grosszügigkeit und Transparenz mit der Sicherheit einer ausgereiften Systemlösung verbindet. VISS SG hat eine Europäische Technische Zulassung (ETA 13/0015) und ist erfolgreich nach den Technischen Regeln für absturzsichernde Verglasungen (TRAV) geprüft.

Jansen AG | 9463 Oberriet | www.jansen.com

Über die Jansen AG

Die 1923 gegründete Jansen AG mit Sitz im schweizerischen Oberriet entwickelt, fertigt und vertreibt geschweisste und gezogene Präzisionsstahlrohre und Stahlprofilsysteme sowie Kunststoffprodukte für den Baubereich und die Industrie. Zudem ist Jansen seit 1978 exklusiver Schweizer Vertriebspartner der deutschen Schüco International KG und vertreibt deren Aluminium- und Holz-Metall-Profilsysteme für den Baubereich. Bis heute ist die Jansen Gruppe zu 100% in Familienbesitz. Modernste Fertigungsanlagen und kontinuierliche Investition in Qualitätssicherung, Technologie und Entwicklung machen Jansen Produkte weltweit zu einem Synonym für Schweizer Qualität und Innovation. International beschäftigt die Jansen Gruppe rund 900 Mitarbeitende.

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv