Un rêve d’architecte. La brique de verre Falconnier

Zum ersten Mal wird das Werk von Gustave Falconnier (1845-1913) aus Nyon, der 1886 sowohl Architekt als auch Erfinder des ersten geblasenen Glasziegels war, untersucht und in einer Ausstellung präsentiert. Seine Erfindung wurde 1893 auf der Weltausstellung in Chicago und 1900 in Paris ausgezeichnet. Der berühmte Glasbaustein machte die damalige Glaswand zu einer Innovation. Dieses vielseitig einsetzbare Material wurde von renommierten Architekten wie Hector Guimard - Autor der berühmten Pariser U-Bahn-Eingänge - oder später Le Corbusier übernommen. Das Château de Nyon erwirbt seit vielen Jahren Objekte zu Gustave Falconnier und besitzt damit eine bedeutende Sammlung von rund 1800 Glassteinen.

Datum: Bis 22. April 2019
Ort: Château de Nyon
Weitere Infoswww.chateaudenyon.ch

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv