Über 13000 Tonnen Bewehrungsstahl für neuen Roche-Tower

Mit dem Bau 2 erstellt der Pharmakonzern Roche in Basel derzeit das höchste Gebäude der Schweiz. Für den Bau des Fundaments des neuen Roche-Towers hat Debrunner Acifer Bewehrungen über 2000 Tonnen Bewehrungsstahl und rund 14000 BARTEC-Schraubverbindungen geliefert. Die Platte misst eine Stärke von 2.5 Metern und weist im höchstbelasteten Bereich 22 Bewehrungslagen auf. Da die einzelnen Bauetappen wegen der Platzverhältnisse und den grossen Stabdurchmesser nicht mit konventionellen Übergreifungsstössen erstellt werden konnte, haben sich die Projektverantwortlichen für eine Lösung mit BARTEC-Schraubbewehrungen entschieden. Da BARTEC-Schraubverbindungen Kräfte optimal übertragen und den grössten Belastungen standhalten, gewährleisten sie ein erdbebensicheres Bauen.

Debrunner Acifer Bewehrungen hat die Baustelle in Basel während knapp zwei Monaten mit Bewehrungsstahl und Bewehrungstechnik beliefert – in der Spitze mit bis zu 120 Tonnen pro Tag, davon 70 Tonnen BARTEC-Schraubbewehrungen. Bis März 2019 sollen die Rohbauarbeiten der Untergeschosse abgeschlossen sein. Danach beginnt der eigentliche Hochbau. Das Unternehmen wird bis zur Fertigstellung des Towers 2022 insgesamt rund 13000 Tonnen Bewehrungsstahl liefern - davon sind fast 3000 Tonnen schraubbar.

 

Debrunner Acifer Bewehrungen | 8105 Regensdorf | www.bewehrungstechnik.ch

 

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv