Tragwerkskonzept Gebäude mit Anschluss an Bestand

Bachelorthesis Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Chur)

Das Tragwerkskonzept für ein siebenstöckiges Gebäude mit Alterswohnungen in Brig entwickelt Walter Fussi. Der Bau wird in eine bestehende Häuserzeile eingepasst, weist im Erdgeschoss aufgrund einer Durchfahrt und eines Gemeinschaftsraums grössere Spannweiten auf und grenzt direkt an eine Hauptverkehrsstrasse. Daher ist der Baugrubensicherung und der Lastabtragung im Erdgeschoss grosse Beachtung zu schenken. In seiner umfang­reichen Arbeit greift Walter Fussi neben diesen Pro­blemstellungen zahlreiche weitere auf und löst sie adäquat. Seine sorgfältige Analyse des Bauwerks hilft ihm, eine detaillierte und schön dokumentierte Vorbemessung des Gebäudes durchzuführen. Der überlegte Bauablauf, ansprechende Pläne und die stufengerechten Dimensionierungen mittels Handrechnung und eines FE-Programms zeugen vom nötigen Fleiss bei der Bewältigung einer aufwendigen Arbeit.

Alle Projekte von «Best of Bachelor 2017» finden Sie hier.

Walter Fussi

Betreuer Emanuela Ferrari, Bauing. MSc. ETH/SIA, Arch. BSc. FHO
Experte Lorenz Kocher, Dipl. Arch. ETH, MSc. ETH Bau-Ing. 
Disziplin Konstruktiver Ingenieurbau / Massivbau

 

 

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv