SIA: So bleiben Kosten und Termine im Lot

Seminar Strategische Planung und Vorstudien: Wie sich Planer und Bauherren vor bösen Überraschungen nach dem Projekteinstieg schützen.

Diese Konstellation ist in der Praxis allzu häufig anzutreffen: Eine Bauherrschaft möchte unter hohem Zeitdruck zu tiefen Kosten ein Bauwerk realisieren. Der Planer erstellt ein Vor­projekt, zügig wird das Baugesuch eingereicht. Doch noch vor Erhalt der Baubewilligung tauchen die ­ersten Probleme auf. In der Realisierungsphase werden sie so schwerwiegend, dass sich ein Projektabbruch aufdrängt. 

Die Ursache? Oft wird in der Praxis die Bedeutung der beiden Phasen «Strategische Planung» (Phase eins nach SIA 112) sowie die ­Phase zwei «Vorstudien» unterschätzt oder vernachlässigt. Die Folgen machen sich später bemerkbar und sind dann nur noch schwer zu korrigieren: Terminverzögerungen, Kostenüberschreitungen und andere Defizite. 

Das erfolgreiche, von drei Referenten betreute Seminar (über 100 Teilnehmende seit 2013) zeigt auf, wie Planende und Auftrag­geber Bauprojekte durch profes­sio­nelle Prozessgestaltung erfolgreich vorbereiten. So erfahren die Teilnehmer, wie sie mit hoher Sicherheit eine bestmögliche bau­liche Lösung erreichen, wie man Termindruck vermeidet und die ­Kosten im Lot bleiben. 

Weitere Infos

«Strategische Planung und Vorstudien»

Ganztägiges Seminar am 10.3. und 22.9.2015 (jeweils 9–17.30 Uhr)
im SIA-Schulungszentrum, Manessestrasse 2, Zürich
Details zum Programm: www.sia.ch/form 

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv