SIA: Regelungslücke geschlossen

Die neue Norm SIA 384/7 ergänzt im Bereich der oberflächennahen geothermischen Nutzung die SIA 384/6 Erdwärmesonden aus dem Jahr 2010.

Mit dieser zweiten Norm sind nun in Ergänzung zur SIA 384/6 die beiden häufigsten Arten der oberflächennahen geothermischen Nutzung in der Schweiz definiert und sichern die qualitativ hohen Ansprüche an diese auch quantitativ stark zunehmende Art der Umweltenergienutzung. Die vorliegende Norm ist massgebend für Planung, Ausführung und Betrieb von Grundwasserwärmenutzungen, die das Wärmepotenzial des Untergrunds zu Heiz- und Kühlzwecken von Gebäuden nutzen.

Seit 1984 sind im SIA zahlreiche Dokumentationen über die Nutzung untiefer Geothermie erschienen. Die im Jahr 2009 ver­öffentlichte Vollzugshilfe Wärmenutzung aus Boden und Untergrund des Bundesamts für Umwelt (Bafu) behandelt Grundwasserwärme­nut­zungen vorwiegend nach gewässerschutzrechtlichen Aspekten. Weitere Richtlinien wie die Wegeleitung Grundwasserschutz von 2004 stammen vom damaligen Bundesamt für Umwelt, Wald und Landschaft (Buwal) sowie von Kantonen und Verbänden. Allerdings wurden in der Schweiz die technischen Aspekte für Planung, Ausführung und Betrieb verschiedener Arten von Geothermieanlagen bis heute normativ nicht vollständig behandelt. 

Um auch die Grundwasserwärmenutzung als zweithäufigste geothermische Nutzungsart normativ abzubilden, hat sich die Schweizerische Vereinigung für Geothermie SVG an das Bundesamt für Energie BFE und den SIA gewandt, um gemeinsam eine Schweizerische Norm für den Bereich Grundwasserwärmenutzung auszuarbeiten. Diese interdisziplinär geprägte Norm richtet sich an alle, die sich mit Planung und Betrieb solcher Anlagen befassen. Die rechtlichen, administrativen und umweltschutzrelevanten Aspekte werden darin grund­legend behandelt. Die vorliegende Norm bildet im Zusammenhang mit der thermischen Bedarfsdeckung in Gebäuden auch die Schnittstelle zur Norm SIA 384/1 Heizungsanlagen in Gebäuden – Grundlagen und Anforderungen aus dem Jahr 2009 sowie zur revidierten Norm SIA 382/1 Lüftungs- und Klimaanlagen – Allgemeine Grundlagen und Anforderungen aus dem Jahr 2014.

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv