Stiftung Klimaschutz und CO2-Kompensation KliK

Die Stiftung Klimaschutz und CO₂-Kompensation KliK erfüllt im Auftrag der Mineralölgesellschaften in der Schweiz deren gesetzliche Pflicht im Rahmen des CO₂-Gesetzes bis 2020 einen Teil der im Inland bei der Nutzung von fossilen Treibstoffen entstehenden CO₂-Emissionen zu kompensieren. Die von der Erdöl-Vereinigung am 1.1.2013 gegründete Stiftung fördert dazu in der Schweiz innovative Klimaschutzmassnahmen, die den Ausstoss von Treibhausgasemissionen reduzieren.

Breite Palette an Förderprogrammen
Die Stiftung bietet eine breite Palette an Förderaktivitäten in den Bereichen Verkehr, Gebäude, Unternehmen und Landwirtschaft, welche sie entweder selber betreut oder durch externe Partner betrieben werden. Dafür stellt sie bis 2020 über eine 1 Milliarde Franken bereit. Damit schafft sie finanzielle Anreize, um das in der Schweiz noch vorhandene Potenzial bei der Reduktion von Treibhausgasemissionen auszuschöpfen.

Unternehmen und Private profitieren
Unternehmen und Private können im Rahmen dieser Programme in die Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden und Verfahren investieren oder fossile Energien durch erneuerbare Energien ersetzen. Dafür profitieren sie von attraktiven Förderbeiträgen und leisten einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der Schweizer Klimaschutzziele.

__________

La Fondation pour la protection du climat et la compensation de CO₂ KliK accomplit pour le compte des sociétés pétrolières suisses l’obligation légale qui leur incombe dans le cadre de la loi sur le CO₂ de compenser jusqu’en 2020 une partie des émissions de CO₂ résultant de l’utilisation de carburants fossiles en Suisse. Fondée le 1.1.2013 par l’Union Pétrolière, la Fondation encourage à cet effet des mesures innovantes de protection du climat en Suisse qui réduisent les émissions de gaz à effet de serre.

__________

La Fondazione per la protezione del clima e la compensazione di CO₂ KliK adempie all'obbligo legale di compensazione delle società petrolifere in Svizzera di compensare entro il 2020, nel quadro della Legge sul CO₂, una parte delle emissioni di CO₂ risultanti sul territorio nazionale dall'utilizzo di carburanti fossili. A tal fine la Fondazione KliK, costituita dall'Unione petrolifera il 1.1.2013, promuove misure innovative di protezione del clima in Svizzera mirate alla riduzione delle emissioni di gas serra.

Ampia paletta di programmi di incentivazione
La Fondazione KliK propone un'ampia paletta di attività di incentivazione negli ambiti Trasporti, Edifici, Imprese e Agricoltura, alcune delle quali sono gestite dalla Fondazione stessa, altre da partner esterni. A questo scopo essa mette a disposizione oltre 1 miliardo di franchi fino al 2020, creando così degli incentivi finanziari per esaurire il potenziale ancora presente in Svizzera di riduzione dei gas serra.

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv