WerkBundStadt I – Experimentierfeld

TEC21 Nr. 3-4 / 2017

Mit seinem Projekt «WerkBundStadt» hat der Berliner Werkbund im vergangenen Herbst für grosse Aufmerksamkeit gesorgt: 33 Architekturbüros haben gemeinsam in einem disziplinenübergreifenden Verfahren ein dichtes städtisches Wohnquartier in ­Berlin ­entworfen. Dieses Experiment eines kollektiven ­Städtebaus ist ungewöhnlich und bietet das Poten­zial, einiges zu lernen. Es ist das jüngste Projekt in der Geschichte der Werkbundsiedlungen – vergleichbar und doch gänzlich anders konzipiert. Wir betrachten einen einzigartigen Entwurfs- und Planungsprozess, der noch lang nicht abgeschlossen ist: Was macht dieses Projekt aus? Auf welchem Weg wurde es entwickelt, wie geht es weiter?

Ausgabe kaufen

Mit dem Kauf dieser Ausgabe erwerben Sie sich unbeschränkten Zugang zu sämtlichen darin enthaltenen kostenpflichtigen Artikeln und dem PDF des gedruckten Heftes.

Diese Ausgabe kaufen
Online Abo Kaufen
Studium / Recherche 1 Monat
6 Monate
1 Jahr

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv