Architecture in the time of Walls

Die globale Verstädterungswelle stellt neue Anforderungen an den urbanen Raum und seine Infrastrukturen. Auch Einflüsse wie der gesellschaftliche Wandel, die Digitalisierung und die Verschiebung des Privaten in die Öffentlichkeit und umgekehrt, verändern den Ausdruck und die Anforderungen an die Städte und den Raum.

PublicSpace No.2:
Referat von Alfredo Brillembourg, Architect, Urban-Think Tank, ETH Zürich: 'Architecture in the time of Walls‘, Lecture in English

Alfredo Brillembourg wurde 1961 in New York geboren. 1984 erhielt er seinen Bachelor of Art and Architecture und 1986 seinen Master of Science in Architectural Design von der Columbia University. 1992 schloss er ein zweites Architekturstudium an der Universität von Venezuela ab und begann seine selbständige Architekturpraxis. 1993 gründete er in Caracas, Venezuela, den Urban-Think Tank (U-TT). Seit 1994 ist er Mitglied der Venezolanischen Architekten- und Ingenieurvereinigung. Seit 2007 ist Brillembourg Gastprofessor an der Graduate School of Architecture and Planning der Columbia University, wo er zusammen mit Hubert Klumpner das Sustainable Living Urban Model Laboratory (S.L.U.M. Lab) mitbegründet hat. Seit 2010 haben Brillembourg und Klumpner einen Lehrstuhl an der ETH Zürich inne. Brillembourg hat über 20 Jahre Erfahrung in Architektur und Städtebau. Zusammen mit Hubert Klumpner erhielt er 2010 den Ralph Erskine Award, 2011 den Gold Holcim Award für Lateinamerika und 2012 den Silver Holcim Global Award für seine Innovationen im Bereich des sozialen und ökologischen Stadtdesigns. Der Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe «PublicSpace» statt.

Datum: Mittwoch, 27. Juni 2018  | 18 Uh
Ort: schauraum-b, Basel
Weitere Infos: www.schauraum-b.ch

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv