Prix Acier 2018: Letzte Gelegenheit!

Ausgezeichnet werden Projekte, die exemplarisch für die architektonische Qualität und technische Leistungsfähigkeit des Stahl- und Metallbaus sind. Im Vordergrund stehen der kreative und wirtschaftliche Umgang mit dem Material Stahl, technische Innovation und konstruktive Virtuosität. Das Projekt darf nicht älter als 3 Jahre sein und muss spätestens bis Ende Mai 2018 fertiggestellt (und bezogen) sein. Bauten, die sich in der Schweiz befinden, müssen zwingend von einer Schweizer Stahl- oder Metallbauunternehmung erstellt worden sein. Bauten im Ausland werden dann berücksichtigt, wenn Schweizer Planer oder Unternehmen namhaft daran beteiligt sind.

Der Preis wird mit Unterstützung der Dachorganisation des Stahl- und Metallbaus «Stahlpromotion Schweiz» realisiert und erhält damit eine breite Abstützung durch die Branche. Die eingereichten Projekte werden im Herbst 2018 durch eine ausgewiesene Fachjury des Stahlbau Zentrums Schweiz ausgelobt.

Weitere Infos finden Sie hier.

Lesen Sie auch: Leistungssschau in Stahl – die Gewinner des Prix Acier 2016

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv