Porr baut am neuen Albulatunnel

Unter der Federführung von Porr und im Auftrag der Rhätischen Bahn entsteht in Graubünden zwischen Preda und Spinas der Albulatunnel II. Dessen Vorgänger – der Albulatunnel I – zählt zum UNESCO-Weltkultur­erbe und ist über 110 Jahre alt. Weil seine Sanierung unter Bahnbetrieb zu aufwendig gewesen wäre, wird er zu einem Sicherheitstunnel umfunktioniert. Mit dem Bau des Albulatunnels II schafft Porr eine sichere und winterfeste Verbindung, die ab 2020 mehr als 15 000 Züge jährlich frequentieren werden.

Porr | 6460 Altdorf | www.porr.ch

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv