Partizipation macht Baukultur

Unsere Gesellschaft beansprucht zunehmend Teilhabe an der Gestaltung des Lebensraums. Bei vielen Neubauprojekten wird die Bevölkerung deshalb in die Planung einbezogen. Auch wenn bestehende Gebäude erhalten, umgebaut oder umgenutzt werden, ist das Wissen der Nutzerinnen und Nutzer ein wertvoller Anhaltspunkt und sollte heute selbstverständlich in die Arbeit von Architektinnen, Denkmalpflegern und Planerinnen einfliessen. Passend zum Thema der Denkmaltage 2018 «Ohne Grenzen» beleuchten drei Referate unterschiedliche Facetten bürgernaher Planungspraxis.

Referenten:

  • Judith Sandmeier, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege zum «Kommunalen Denkmalkonzept» 
  • Benjamin Meyer, Amt für Raumentwicklung Kanton Zürich, zum Masterplan «Zukunft Kasernenareal» in Zürich
  • ​Marc Guggenbühler, Verwaltungsratspräsident der Kreuz Herzogenbuchsee Holding AG, zum Projekt «Generationenhaus Kreuz» in Herzogenbuchsee 
  • Moderation: Dr. Claudia Schwalfenberg, Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein SIA

Auftaktveranstaltung der Europäischen Tage des Denkmals im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahrs 2018
 

Datum: 28. August 2018, 18.30 Uhr
Ort: Kornhausforum Bern
Weitere Infos: www.nike-kultur.ch

 

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv