Mehrere Normprojekte auf den Weg gebracht

Bericht von der ZN-Sitzung 4/2016: Die Zentralkommission gab an der letzten Sitzung des Jahres eine Norm und ein Merkblatt zur Publikation frei. Zudem stimmte sie zwei Projektstarts und einem Projektvorschlag zu.

Giuseppe Martino Leiter Fachbereich Normen beim SIA

Die Zentralkommission für Normen (ZN) hat an ihrer letzten Sitzung des Jahres 2016 am 15. November in Zürich die Gültigkeit folgender Merkblätter um drei Jahre, also bis 31. 12. 2019, verlängert:

  • SIA 2006:2013 Planung, Durchführung und Interpretation der Potenzialmessung an Stahlbetonbauten
  • SIA 2018:2004 Überprüfung bestehender Gebäude bezüglich Erdbeben
  • SIA 2023:2008 Lüftung in Wohnbauten
  • SIA 2028:2010 Klimadaten für Bauphysik, Energie- und Gebäudetechnik
  • SIA 2029:2013 Nichtrostender ­Betonstahl
  • SIA 2030:2010 Recyclingbeton
     

Die Merkblätter SIA 2018 und SIA 2023 befinden sich schon in Über­arbeitung und werden je nach Fortschritt der Arbeiten bereits früher ersetzt.

Zur Publikation freigegeben hat die Kommission das neue Merkblatt SIA 2040 SIA-Effizienzpfad Energie. Mir diesem neuen Merkblatt können zusätzlich zu den bisherigen Gebäudekategorien Wohnen, Verwaltung und Schulen auch Fachgeschäfte, Lebensmittelgeschäfte und Restaurants hinsichtlich ihrer Gesamtenergieeffizien beurteilt werden.

Gegen diese Freigabe zur Publikation kann bis zum 2. Januar 2017 Rekurs beim Vorstand des SIA eingereicht werden.

Zur Publikation freigegeben wurde auch die Norm SIA 380/1: 2016 Heizwärmebedarf. Ihr Gültigkeitsdatum wurde per 1. 12. 2016 festgelegt. 

Ferner genehmigte die Kommission den Projektstart für die Revision der Norm SIA 262/1:2013 Betonbau – Ergänzende Festlegungen und das Merkblatt SIA 2030:2010 Recyclingbeton. Ziel der Revision der Norm SIA 262/1:2013 ist unter anderem die Integration verschiedener Korrigenda in die Anhänge, die Aufnahme einer neuen Sulfat­widerstandsprüfung als neuer Anhang und die Aktualisierung der Verweise auf die SN EN 206:2013. Die Revision des Merkblatts SIA 2030 ist notwendig, um die Kompatibilität zu den Normen SN EN 206:2013 und SN EN 12620 herzustellen und zugleich neue Forschungsergebnisse zur Bemessung von Recyclingbeton aufzunehmen.

Die ZN hat der Ausarbeitung eines Projektstarts mit Zusammensetzung der Kommission, Terminplan und Budget zu einem neuen Merkblatt SIA 2060 mit dem Arbeitstitel Infrastruktur für Elektrofahrzeuge in Gebäuden zugestimmt. Das Merkblatt soll die fachgerechte Integration von Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Gebäude regeln.

Auf Antrag der Schweizerischen Zentralstelle für Baurationalisierung (CRB) hat die Kommission eine Projektanpassung der Revision der Normen SN 506500:2001 Bau­kostenplan BKP und SN 506504: 2003 Spitalkostenplan SKP genehmigt. Ursprünglich war vorgesehen, den SKP in den BKP zu integrieren und als eine neue Norm SN 506500 Baukostenplan BKP herauszugeben. Da CRB im Jahr 2017 eine Revision der Norm SN 506 511:2012 Bau­kostenplan Hochbau eBKP-H plant und sich darin eventuell noch Änderungen im Hinblick auf den Spitalbau ergeben werden, wird die Revision der Norm SN 506 504:2003 erst im Zusammenhang mit der Revision der Norm SN 506 511:2012 eBKP-H gefällt.

Pascal Zenhäusern wurde als Vertreter der suissetec neu als Mitglied in die Kommission für Ge­bäudetechnik- und Energienormen KGE gewählt.

Als weitere Beschlussfassung hat die ZN das Pflichtenheft der Kommission für Gebäude­technik- und Energienormen (KGE) genehmigt.

Nachdem die Zentralkommission für Ordnungen am 14. 11. 2016 das neue Reglement R205 Reglement für die Herausgabe von Korrigenda zu SIA-Publikationen mit Auflagen genehmigt hat, hat auch die ZN es mit redaktionellen Anpassungen gutgeheissen. Das neue Reglement legt die Regeln und die Grundsätze in Bezug auf die Erarbeitung, Genehmigung und Publikation von Korrigenda von Normen, Ordnungen, Merkblättern und nationalen Elementen von SIA-Publikationen fest.
 

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv