Kautschuk-Beläge für die Stadien der Fussball-WM 2018

Die Fussball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ist voll im Gange. Für Freunde des runden Leders ist das Epizentrum zurzeit das Grün der dortigen Stadien. Viele Zuschauer vor Ort werden allerdings über einen anderen Boden gehen. Dieser ist aus Kautschuk: Die Beläge von nora systems sind in den Innenräumen von neun der insgesamt zwölf Spielstätten verlegt – auf einer Fläche von rund 26.500 Quadratmetern. Konkret heisst das: Vom westlichsten Spielort Kaliningrad an der Ostsee über St. Petersburg, Moskau, Rostow, Sotschi, Nischni Nowgorod, Wolgograd bis nach Jekaterinburg östlich des Uralgebirges sind die Beläge in Eingangsbereichen, Fluren, Treppenhäusern, Umkleiden und Massageräumen zu finden. Das meistverbaute nora Produkt bei der WM 2018 ist die Noppe. Der Belag wurde in unterschiedlichen Formaten und Farben in mehreren Stadien verlegt.

Ein langlebiger und widerstandsfähiger Boden unterstützt Abläufe vor Ort

Im Inneren der Spielstätten gibt es unterschiedlichste Nutzungsbereiche, die ganz spezielle Anforderungen an den Boden stellen. Eine der zentralen Eigenschaften, die in allen Bereichen gefragt war: Strapazierfähigkeit. Die dichte Oberfläche macht den Boden widerstandsfähig. Die Beläge von nora systems bestehen aus umweltverträglichen Rohstoffen. Sie sind deshalb emissionsarm und sorgen in allen Bereichen für eine gute Innenraumluft. Weitere Vorteile: Die Kautschukböden von nora systems lassen sich problemlos reinigen und bieten hohen Gehkomfort in Verbindung mit Trittsicherheit.

Am 15. Juli wird im Moskauer Luschniki Stadion der Weltmeister-Titel ausgespielt. Feiern werden die Sieger dann auch auf den Böden von nora systems, die dort in den Umkleiden, Korridoren und im Eingangsbereich verlegt wurden.

 

nora flooring systems ag | 8800 Thalwil | www.nora.com | zum Firmenprofil

 

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv