JMS Risi

Hella Schindel Architektur, Redaktorin TEC21

Für die Umnutzung eines Industriegebäudes erstellt JMS Risi bis zu 32 m tiefe Mikropfähle mit einem Bohrdurchmesser von 178 mm. Aufgrund der begrenzten Höhenverhältnisse wurde das Bohrgerät mit einer kurzen Spezial­lafette ausgerüstet. Ebenfalls für dieses Projekt wurde eine spezielle Pfahl­armierung entwickelt, die es erlaubt, Zug- und ­Druckkräfte auf Bemessungsniveau von 1900 kN aufzunehmen. Insgesamt werden ca. 2000 m Mikro­pfahlbohrungen vorgenommen.

JMS Risi | 8645 Rapperswil-Jona | www.jms-risi.ch

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv