James Turrell

James Turrell (*1943, Los Angeles) zählt zu den wichtigsten Künstlern unserer Zeit. Seit mehr als fünfzig Jahren widmet er sein gesamtes Schaffen der Auseinandersetzung mit der (Im-)Ma-
terialität und Wahrnehmung von Licht. Die Ausstellung im Museum Frieder Burda vereint Schlüsselwerke aus verschiedenen Schaffensphasen. Mit «Sloan Red» zum Beispiel wird exklusiv eine seiner wegweisenden frühen Projektionen präsentiert, bei denen  geometrische Lichtkörper im Raum zu schweben scheinen.

Ein Werk von 2016 aus der Reihe der «Wedgeworks» zeigt, wie der Künstler mittels Licht illusionistische Raumsituationen gestaltet. Das «Ganzfeld»-Werk «Apani», das bereits auf der Biennale von Venedig 2011 für Aufmerksamkeit sorgte, ermöglicht es den Besuchern zu erleben, wie sich jegliche räumliche Kontur vermeintlich ganz in Licht und Farbe auflöst. Auch wird James Turrells Langzeitprojekt «Roden Crater» vorgestellt: Ein erloschener Vulkan in der Wüste Arizonas, den der Künstler seit den 1970er-Jahren fortlaufend zu einer Art Himmelsobservatorium umbaut. 
 

Datum: bis 28. Oktober 2018
Ort: Museum Frieder Burda, Baden-Baden
Weitere Infoswww.museum-frieder-burda.de

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv