Advertorial

Pla­nen Sie noch oder mes­sen Sie schon?

Minergie geht neue Wege im Monitoring und vergleicht Plan- und Messwerte eines Gebäudes. Denn Minergie-Gebäude sollen nicht nur gut geplant und gebaut, sondern auch gut betrieben werden. Dafür entwickelte Minergie das Modul Monitoring.

Data di pubblicazione
17-09-2021

Entscheidet sich die Bauherrschaft dafür, ein Gebäude nach den Standards Minergie, Minergie-A oder Minergie-P zu bauen, erhält sie mit dem Zertifikat die Bestätigung, dass ihr Gebäude optimal geplant wird – mit geringem Energiebedarf und einem hohen Anteil erneuerbarer Eigenstromproduktion. Minergie-Bauten unterscheiden sich von konventionellen Bauten aber vor allem auch in puncto Komfort. Ermöglicht wird dieser durch eine hochwertige Gebäudehülle und die systematische Lufterneuerung.

Dafür stellt Minergie Anforderungen an ein Energie-Monitoring, um damit den Grundstein für den guten Betrieb von Gebäuden zu legen. Im Herbst 2020 hat Minergie neu das Minergie-Modul Monitoring auf den Markt gebracht. Das Modul präzisiert die Monitoring-Anforderungen mit den Zielen:

  • die Qualität des Monitorings im Gebäudebetrieb am einzelnen Objekt zu gewährleisten,
  • den Planern die Minergie-Antragstellung zu vereinfachen,
  • den Monitoring-Anbietern einen neuen Marktzugang zu verschaffen und
  • den Eigentümern Zugang zum Monitoring+, dem Vergleich von Plan- und Messdaten, zu ermöglichen.

Vorteile für Planer: In 3 Klicks den Monitoring-Nachweis erbringen

Dank dem Modul Monitoring kann bereits bei der Planung ein zertifiziertes Monitoring-Modul gewählt werden (Dropdownliste auf der Minergie Online Plattform, Reiter «Monitoring». Diese Auswahl ist ausreichend für den Erhalt des provisorischen Zertifikats. Erteilt die Planerin/der Planer dem gewählten zertifizierten Systemanbieter den Auftrag, übernimmt dieser die Planung, Umsetzung und den Betrieb des Monitorings.

Neue Wege mit Monitoring+

Mit dem Angebot Monitoring+, dem Vergleich von Plan- und Messdaten, geht Minergie neue Wege. Es gibt dem Eigentümer oder Betreiber automatisiert erste Hinweise auf potentielle Fehlfunktionen oder -einstellungen und zeigt ihm Optimierungspotenziale auf. Das Monitoring+ kann auch für kleinere Bauten eingesetzt werden.

www.minergie.ch/monitoring